Dienstag, 11. Februar 2020

Rezension: `Die siebte Schwester` von Marion Johanning

 * * * * *
Die siebte Schwester!!














Köln, 1215.  Die junge Tryngen wollte ihr Leben lang nichts anderes als alles über Kräuter und Heilkunst erlernen. Sie wird Novizin im beschaulichen Kloster Weiher und hilft den Alten und Kranken. Ihr Traum ist es, einer geheimen Schwesternschaft anzugehören und Heilerin zu werden.
Als der Domprobst Engelbert von Berg schwer verletzt eingeliefert wird, ist er so begeistert von ihrem Können, dass er sie an seinen Hof ruft. Dort soll sie seine weitere Heilung zusammen mit dem Leibarzt überwachen.

Gleichzeitig hat Tryngens Vater einen Ehemann für sie ausgesucht, denn er darf entscheiden, dass sie nicht weiter im Kloster leben wird. Doch solange der attraktive Domprobst ihre Hilfe benötigt, ist das unmöglich.

Auf einmal gefällt es Tryngen am Hofe, bis sie merkt, dass es jede Menge Intrigen, Missgunst, Eifersucht, Neid und sogar Mord gibt.
Es wird sehr gefährlich für sie, als sie herausfindet, dass irgendjemand  nach ihrem Leben trachtet.
Eine Rückkehr ins Kloster ist jedoch plötzlich unmöglich geworden, denn auch dort geschehen sehr seltsame und bedrohliche Dinge.


Mit `Die siebte Schwester` konnte ich ganz abtauchen in das dreizehnte Jahrhundert in Köln. Marion Johanning hat mit Tryngen einen interessanten Charakter geschaffen, eine junge unscheinbare Novizin, die sich zu einer starken Persönlichkeit entwickelt. Die Geschichte ist spannend geschrieben, lässt sich gut und flüssig lesen und hat mir gut gefallen. Auch wenn man die vorigen Bände nicht kennt, kann man problemlos einsteigen, alle Bände sind in sich abgeschlossen.
Ein  kurzweiliges Lesevergnügen, das ich für Liebhaber historischer Romane gerne empfehle.


Ich danke Netgalley.de für die Zusendung des Rezensionsexemplares.






Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet, bzw. gespeichert werden müssen. Wenn Ihr einen Kommentar abgebt, erklärt Ihr euch damit einverstanden.