Samstag, 2. Mai 2020

Rezension: `Leben` von Uwe Laub

* * * * *
Was für ein Pageturner!!!!!















Ein unerklärliches Artensterben versetzt die Menschen in Schrecken. Anscheinend hat niemand eine logische Erklärung, warum Massen an verschiedenen Tieren plötzlich dahingerafft werden und vom Aussterben bedroht sind.
Der Protagonist des Buches ist der Pharmareferent Fabian Nowack, der von einem Tag auf den anderen plötzlich extrem altert. Er soll an der seltenen Krankheit `Werner-Syndrom` leiden und wird überredet, als Proband an einer Medikamentenstudie teilzunehmen. Da seine Lebenserwartung in diesem Stadium der Krankheit sonst nur noch Wochen beträgt, lässt er sich darauf ein.


Durch eine Wissenschaftlerin, die im Amazonasgebiet arbeitet, ein skrupelloses Pharmaunternehmen und einen geheimen Club, der der Überpopulation auf der Erde den Kampf angesagt hat, erfahren wir, in verschiedenen Handlungssträngen, mehr über das rätselhafte Altern der Menschen, das von jetzt auf gleich zu kommen scheint.


Uwe Laub hat einen atemberaubenden Thriller geschrieben. In der heutigen Zeit, mitten in der Corona Pandemie, kommt das, was er schreibt, erschreckend realistisch rüber.
Hätte ich den Roman vor einem Jahr gelesen, hätte ich ihn für einen guten Wissenschaftsthriller gehalten, aber nun in unserer "neuen Realität", ist `Leben` mit seiner spannenden Story, nahezu  beängstigend.
Man kann richtige Beklemmungen beim Lesen bekommen und fragt sich, wie der Autor auf solche genialen, und im ersten Moment bizarren, Szenarien kommt, zumal er mit dem Buch 2016 begonnen hat.
Ich war seit langem von keinem Buch mehr so gefesselt wie von `Leben`, konnte es nicht aus der Hand legen. Ihr seht, meine Begeisterung sprüht gerade über!!

Für mich ist `Leben` der mit Abstand beste Thriller von Uwe Laub und zudem aktueller denn je.





        Ich danke dem Heyne Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Hallo Annette,
    ich war ähnlich angetan wie Du von der Spannung und erschreckt von der Aktualität des Geschehens. Wie nah die Fantasie des Autors an das richtige Leben mit Corona kommt!
    Ich habe Deine Rezension gleich mal bei meiner verlinkt.
    Hab einen schönen Sonntag,
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Das ist lieb von Dir, danke :-* Ja, das Buch hatte es wirklich in sich... L.G. Annette

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    ich war auch fasziniert, gerade, weil wir zur Zeit selbst in einer Krise leben.
    Manches war mir allerdings dann doch zu viel, sodass es meine Begeisterung leicht geschmälert hat.
    Viele Grüße und bleib gesund,
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, okay, das konnte ich bei diesem Thriller nicht sagen.. Fand ihn durchweg geilo :-) L.G. Annette

      Löschen
  4. Guten Morgen Annette

    Das Buch ist bei mir am Samstag eingezogen. Ich habe bisher sehr gute Meinungen dazu gelesen. Dein Fazit klingt gut. Ich freue mich aufs Lesen. Schade, dass wir tatsächlich wirklich weltweit eine Problem haben.

    Liebe Grüße und einen schönen Pfingstmontag,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisela, wie hat es Dir gefallen? Bin auf deine Meinung gespannt :-)

      Löschen
  5. Hallo Annette

    Ich hab das Buch gelesen. Wahnsinn. Vor allem der Gedanke, dass ein sehr großes Stück Realität beschrieben wird. Wir erleben es ja im Moment. Gerne verlinke ich deine Rezi bei meiner.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisela, ja, genau,,,vor einem Jahr hätte ich das als schönen Roman gesehen. Aber jetzt könnte man sich vorstellen, es passiert wirklich so... L.G. Annette

      Löschen
    2. Ganz genau. Ehrlich gesagt war mir beim Lesen ein bisschen flau im Magen.

      Löschen

Bitte beachtet, dass eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet, bzw. gespeichert werden müssen. Wenn Ihr einen Kommentar abgebt, erklärt Ihr euch damit einverstanden.