Donnerstag, 22. Februar 2018

Rezension: `Totenweg` von Romy Fölck

* * * * *

Ein Lesehighlight !!
















Die Polizistin Frida Paulsen muss nach einem Überfall auf ihren Vater am elterlichen Hof in der Elbmarsch aushelfen. In den letzten zwanzig Jahren war sie nie länger zu Hause, weil der Mord an ihrer Jugendfreundin Marit sie bis heute verfolgt.
Doch nun ist Not am Mann und sie kann nicht wieder fliehen, sondern muss ihrer Mutter zur Seite stehen.

Kriminalhauptkommissar Haverkorn steht kurz vor der Pensionierung, doch sein Cold Case, der Mord an Marit Ott, lässt ihn bis heute nicht los. 
Umso besser, dass Frida mal wieder in greifbarer Nähe ist, denn er ist überzeugt, dass sie ihm damals nicht alles gesagt hat, was sie über den Mord wusste.
In Rückblenden erfahren wir einiges über die Vergangenheit zum Zeitpunkt des Mordes. 
Frida sieht Kommissar Haverkorn, dem sie früher lieber aus dem Weg gegangen ist, heute in einem anderen Licht. Jetzt ist er ein  Kollege, und sie vertraut ihm Dinge an, die sie jahrelang für sich behalten hat. 


`Totenweg` ist mein erstes Buch von Romy Fölck und ich bin total begeistert. 
Ich fühlte mich direkt nach Deichgraben versetzt und hatte ein ganz klares Bild vom Dorf in der Elbmarsch im Kopf. Ein eigentlich beschauliches Örtchen, in dem aber seit dem Mord an Marit vieles anders wurde. Ich stelle mir alles ein wenig mystisch und nebelig vor, mit hutzeligen alten Häuschen und einer insgesamt düsteren Atmosphäre.
Als wieder ein Mädchen verschwindet, hat Frida einen Verdacht und ermittelt ein bisschen auf eigene Faust. Als sie dabei ihre alten Freunde wieder trifft, weiß sie plötzlich nicht mehr, wem sie trauen darf und wem nicht.
Und dann wird auch sie bedroht....
Die Autorin hat einen spannenden Krimi geschrieben, viele Wendungen eingebaut und falsche Fährten gelegt, sodass der Leser nie wusste, was als nächstes passiert und wer überhaupt gut oder böse ist.
Lange hat mich kein Buch mehr auf diese Weise gepackt, 
spannende, mitreißende Story und keine Sekunde Langeweile. 
Ich bin begeistert, dass es der Auftakt zu einer neuen Krimireihe ist und freue mich schon sehr auf weitere Bände mit Frida Paulsen und Kommissar Haverkorn.




Neulich hatte ich die Gelegenheit, Romy Fölck persönlich kennen zu lernen. Mehr dazu könnt Ihr  HIER lesen.

Ich danke dem Bastei Lübbe Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Liebe Rezensentin,

    ich freue mich, dass dich Totenweg ebenso begeistert hat, wie mich. Gern verlinke ich dein Rezension unter meiner und lasse dir liebe Grüße da.

    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Annette,

    ich habe deine Rezension zu dem Buch gerade entdeckt und kann dir hier absolut zustimmen, denn auch mich konnte die Geschichte aus Deichgraben absolut überzeugen.

    Wenn ich darf, würde ich deine Meinung gerne bei meiner verlinken.

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet, dass eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet, bzw. gespeichert werden müssen. Wenn Ihr einen Kommentar abgebt, erklärt Ihr euch damit einverstanden.