Dienstag, 29. Oktober 2019

Rezension: `Der zerbrechliche Traum` von Ellin Carsta


 * * * * *
Neues von den Hansens!!










Ursprünglich sollte ja nach drei Bänden Schluss sein mit der Hansen- Saga. Aber bei der Familie passiert so viel, dass die Autorin einfach gezwungen war, weiterzuschreiben.
 Im vierten Teil geht es wieder um die Familienmitglieder in Hamburg, Wien und Kamerun.
Therese entscheidet sich nach Karls Tod einige Zeit in Hamburg zu verbringen, was ihr sichtlich gut tut. Doch ein Unglück auf der Plantage in Kamerun bringt alles durcheinander und gerade aufkommende Gefühle werden erst einmal abrupt im Keim erstickt. Luise ist glücklich mit Hans und der kleinen Victoria, allerdings macht ihr zu schaffen, dass ihr Cousin Richard im Kontor bessere Geschäfte tätigt als sie bisher. Hamza geht zurück nach Kamerun und auch von Schwester Martha gibt es Neuigkeiten und das sind keine guten. Es ist also mächtig was los bei den Hansens.
 Ellin Carsta hat die  Ereignisse so spannend erzählt, dass ich leider in zwei Tagen schon durch war. Ich könnte ewig von den Hansens weiterlesen und bin froh, dass es noch weitere Bände geben wird. Durch die verschiedenen Schauplätze wird die Geschichte lebendiger und interessanter. Bei den Geschehnissen in Kamerun wurden die wahren Begebenheiten gut in die Geschichte eingeflochten. `Der zerbrechliche Traum` ist wieder mal ein wunderbarer Schmöker, in dem alles zur Sprache kommt: Sucht, Intrigen, Liebe, Katastrophen, aber leider viel zu kurz, sodass es jetzt wieder heißt : Warten auf den nächsten Band !!

                                 


Ich danke Amazon Publishing und Netgalley.de für die Zusendung des Rezensionsexemplares.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet, bzw. gespeichert werden müssen. Wenn Ihr einen Kommentar abgebt, erklärt Ihr euch damit einverstanden.