Montag, 17. Oktober 2011

Thorn,Ines : Die Kaufherrin

* * * *                   29.August 2010
 
Netter Urlaubsschmöker....!!


Ich bin absoluter Ines Thorn Fan, habe bislang alle ihre historischen Romane gelesen. Allerdings hat mich "Die Kaufherrin" nicht so begeistert wie die anderen Bücher.Die Witwe Theda Geisenheimer muß nach dem Tode ihres Mannes ihr Kaufhaus allein führen und sich noch zusätzlich um ihre drei Kinder kümmern. Diese wollen allesamt etwas anderes als ihre Mutter.Theda ist eine harte, herzlose Frau ,die im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen geht.Ziemlich intrigant zieht sie die Fäden,um ihre Kinder nach ihrem Gutdünken zu lenken.Ihr erstes Enkelkind wird direkt weggegeben, nach den Wünschen der Tochter wird auch hier nicht gefragt.Erst in den letzten Seiten wird aufgeklärt,warum sie sich so verhält,aber das ist für mich keine Entschuldigung für ihr Handeln.Dieser Band ist vom Stil her etwas weniger anspruchsvoll geschrieben,als die bisherigen.Ich habe das Buch im Urlaub gelesen, es ist trotz allem eine nette unterhaltsame Lektüre, aber eben nicht so mitreißend wie die übrigen Ines Thorn Bücher.Aber beim nächsten Band bin ich natürlich wieder dabei...




.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.