Montag, 25. März 2019

Lesung: Simon Beckett in Köln - Lit.Cologne 23.03.2019

                                                                             
Endlich ist es wieder soweit!! Die Lit.Cologne mit ihren zahlreichen Veranstaltungen findet in Köln statt. Simon Beckett haben wir schon öfter gesehen und natürlich war es auch diesmal quasi Pflichtprogramm hinzugehen, als er wieder nach Köln kam, um seinen neuesten Thriller `Die ewigen Toten` vorzustellen.
Wenn dann auch noch Margarete von Schwarzkopf moderiert und Gerd Köster liest, kann gar nichts schiefgehen.














Pünktlich um 19.30 betrat das Trio die Bühne der Stadthalle in Köln Mülheim. Wie immer schaffte es Margarete von Schwarzkopf, den Abend sehr locker zu gestalten. Alle drei waren gut gelaunt und es wurde viel gelacht.
Als Simon Beckett immer von einer Fliege umschwärmt wurde, baute Frau von Schwarzkopf das kurzerhand auf sehr witzige Weise in die Moderation ein.








Gerd Köster, der immer verstohlen an seiner E-Zigarette zog, natürlich in der Annahme, dass das Publikum nur auf das Duo Beckett/ von Schwarzkopf konzentriert war, wurde von Frau von Schwarzkopf  geneckt:  `Rauchst Du schon wieder? Na, dann ist wenigstens die Fliege weg"  







Oder "Rauchst Du schon wieder? Oder kannst du jetzt mal lesen?" Das kam so lustig rüber, vor allem, als Köster so halb schuldbewusst und trotzdem verschmitzt grinste.



Simon Beckett liest



Simon Beckett erzählte, dass er jedesmal neu recherchieren muss, auch wenn es seine Figur David Hunter schon seit vielen Jahren gibt. Diesmal besuchte er vorher die Bodyfarm, um noch authentischer schreiben zu können.












Gerd Köster liest wirklich klasse. Jeder Figur gibt er eine andere Stimme. Als er gefragt wurde, wie er sich vorbereitet, erzählte er, dass er die Stellen mehrmals liest und erst wenn er meint, es ist perfekt, ist er zufrieden. Das hat sich wirklich gelohnt, er hätte gerne länger lesen dürfen.





Zwischendurch mussten die Stars selbst mit anpacken, weil die Sicht für Teile des Publikums nicht so gut war. Dann wurde kurzerhand umgebaut.


Leider gab es aber auch etwas Negatives zu berichten.
Plötzlich hörten wir einen Tumult in den hinteren Reihen und aufgeregt wurde nach einem Arzt gerufen. Gott sei Dank meldeten sich direkt mehrere Ärzte und es wurde eine kurze Pause eingelegt. Doch dann entschied der Veranstalter die Lesung abzubrechen. Es schien sich doch um einen ernsteren Notfall zu handeln  und es würde sonst sehr pietätlos wirken, wenn man ungehindert weitermachte. Kurz darauf kamen auch schon ein Notarzt und Rettungswagen. Ich hoffe, die Person hat das überlebt, es hörte sich schon sehr bedrohlich an.

Trotzdem wurde später draußen im Foyer signiert. Simon Beckett war, wie immer, total nett und freundlich und stellte sich für Fotos zur Verfügung. 

Laura musste wieder als Fotomodell herhalten (mit Gerd Köster)
Laura und M.v. Schwarzkopf
Margarete von Schwarzkopf saß diesmal mit am Signiertisch, sodass wir mit ihr eine ganze Weile plaudern durften. Ich bin immer wieder begeistert von dieser Frau. Nicht mehr ganz jung, aber so vielseitig. Sie moderiert sehr häufig und schafft es, auch wenn ein Autor schon Stammgast ist, ihm immer noch Neues zu entlocken und die Zuhörer zu begeistern. Die Lesungen, die sie moderiert, sind immer abwechslungsreich und sehr unterhaltsam. Eine tolle Frau! Bis auf den Zwischenfall war es wieder mal ein spitzenmäßiger Abend!!
Laura und Simon Beckett
Meine Rezension zu `Die ewigen Toten`  könnt Ihr  HIER nachlesen.

 

Kommentare:

  1. Ach du liebe Zeit, das ist ja ein sehr unschönes Ende der Veranstaltung. Ich hätte nach so einem Zwischenfall auch keine große Lust mehr auf eine fröhliche Veranstaltung gehabt. Ich hoffe, dem Patienten geht es wieder besser.

    Deine lobenden Worte über Margarete von Schwarzkopf kann ich nur unterstreichen. Ich hatte auch schon bei mehr als einer Lesung das Vergnügen, dass sie mit dabei war und moderiert hat. So kompetent, souverän, gut vorbereitet und sympathisch habe ich selten jemanden gesehen. Ich freue mich auch immer, wenn ich auf der Ankündigung sehe, dass sie dabei ist.
    Eine Lesung von Simon Beckett durfte ich in München besuchen und mein Bericht darüber geht morgen online. Zum Glück gab es da keinen Zwischenfall und der Abend verlief rundherum positiv.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verlink doch gerne Deinen Beitrag hier drunter :-) L.G. Annette

      Löschen
    2. Sehr gerne!
      Und hier ist er auch schon, der Lesungsbericht von Simon Becketts Auftritt beim Krimifestival München:

      https://laberladen.com/lesung-simon-beckett-stellte-beim-krimifestival-muenchen-am-20-maerz-2019-die-ewigen-toten-vor/

      LG Gabi

      Löschen
    3. Sehr schön, liebe Gabi, Du hast weniger Fotos, dafür mehr geschrieben... sehr gut :-)

      Löschen
  2. Huhu!

    Im Moment lese ich endlich mal den zweiten Band der David-Hunter-Reihe, nachdem mir der erste im Januar 2017 eigentlich so gut gefiel, dass ich die Reihe schnell weiterlesen wollte... Aber wie das immer ist mit den Vorsätzen kamen erst andere Bücher dazwischen und dann ist es mir irgendwie entfallen!

    Der zweite gefällt mir aber auch schon wieder sehr, deswegen werde ich jetzt hoffentlich mal dranbleiben und die anderen Bücher lesen, die hier schon stehen...

    Na, das ist doch mal entschlossene Recherche – ich bin mir nicht sicher, ob ich die Bodyfarm besuchen wollte... Interessant wäre das bestimmt, ich weiß nur nicht, wie ich auf die ganzen Toten reagieren würde.

    Oh mein Gott, das ist ja furchtbar, ich hoffe, der Person geht es gut oder es ist zumindest nicht lebensbedrohlich!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka, geht mir genauso mit der Bodyfarm, aber interessieren würde es mich doch.. Leider habe ich nichts mehr gehört, ob es der Person gut geht und ob sie das überhaupt überlebt hat. L.G. Annette

      Löschen

Bitte beachtet, dass eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet, bzw. gespeichert werden müssen. Wenn Ihr einen Kommentar abgebt, erklärt Ihr euch damit einverstanden.