Sonntag, 16. Oktober 2011

White,Jack : Mein unglaubliches Leben

* * *                         25.August 2010


Abrechnung mit der undankbaren Schlagerwelt !! :-))



Ich war ziemlich gespannt auf das Buch,da ich ein paar Vorab-Auszüge in einer Zeitung gelesen habe.Aber eigentlich bin ich ziemlich enttäuscht.Für mich ist das die Abrechnung eines alten verbitterten Mannes mit allem und jedem. Erst einmal fängt die Geschichte in seiner Kindheit an. Er ist ein Kriegskind,seine Mutter mußte ihn und seine Schwester allein aufziehen. Dieses schlimme Schicksal teilt er sicher mit Millionen anderen Kriegskindern,aber nur seins ist das härteste. Immer und immer wieder erwähnt er, was er für eine schreckliche Kindheit hatte,im Gegensatz zu seinen Kameraden.Dann lernt er seine erste Frau kennen,die ihm ungewollt zwei Kinder schenkt, die er aber total vernachlässigt.Also haben seine eigenen Kinder auch keine schöne Kindheit ! Seine zweite Frau bekommt wieder ein Kind,um das er sich nicht kümmert;erst seine dritte Frau schenkt ihm Kinder,die er dann auch annimmt und ihnen ein guter Vater ist. Diese persönlichen Dinge werden aber eher am Rande erwähnt.Der restliche Teil des Buches ist eine einzige Selbst-Beweihräucherung. Welche Menschen ER zu Stars gemacht hat und welche ihn enttäuscht haben. Sicher hat er sehr viel erreicht,und vielen Menschen zu Erfolg verholfen,aber es hört sich an,als ob ein alter verbitterter Mann jedem nochmal persönlich eins auswischen will.

                                                   


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.