Freitag, 14. August 2015

Rezension: `Treuetat` von Elke Pistor




* * * *

TREUETAT !!












Im zweiten Band der Reihe um die Kommissarin Verena Irlenbusch gibt es ein Wiedersehen mit ihr, ihren Kollegen und der Großmutter Ruth.

Das Buch beginnt mit einem Prolog, anscheinend aus dem Krieg, aber der Leser weiß nicht, um wen es sich handelt. Zwischendurch schaltet die Autorin immer wieder zurück zu diesen Szenen und man kann rätseln, was es damit auf sich hat.

Verenas neuester Fall ist der tödliche Unfall des Journalisten Christian Ziegler. Anscheinend arbeitete er an einer großen Story und schnell stellt sich heraus, das es sich bei seinem Tod um Mord handelt. Bevor die Ermittler weiterkommen, geschehen weitere Morde und alle scheinen mit Ziegler in Verbindung zu stehen.

Verena findet unterdessen auf dem Dachboden ihres Hauses längst vergessene Fotoalben ihrer Großmutter. Dabei stößt sie auf ein Bild, das sie noch nie vorher gesehen hat. Es zeigt ihren Großvater, den lieben Mann, von dem sie immer nur Gutes gehört hatte, doch plötzlich kommt Verena ein ungeheuerlicher Verdacht....

Das Buch beginnt durch die Vorstellung der verschiedenen Mitwirkenden etwas schleppend, doch wenn man aber erst einmal richtig in der Story drin ist, kommt die Spannung.
Erzählt wird in mehreren Handlungssträngen, die ich teilweise etwas oberflächlich behandelt fand.
Das Privatleben der Mitwirkenden nimmt viel Raum ein, aber der Dachbodenfund von Verena, der sie eigentlich sehr beschäftigt, wird für meine Begriffe viel zu kurz abgehandelt.
Die Auflösung des Ganzen am Ende des Buches hat mit sehr gut gefallen, hätte nur auch gerne ausführlicher sein dürfen. Bei einer Sache glaube ich aber, dass das im nächsten Teil noch genauer durchleuchtet werden wird.

Der erste Band um Verena Irlenbusch hat mir etwas besser gefallen, aber auch `Treuetat` ist ein Krimi mit einer gut durchdachten Handlung und lässt sich wieder sehr gut lesen









Ich danke dem Ullstein Verlag  für die Zusendung des Rezensionsexemplares.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.