Mittwoch, 6. August 2014

Rezension:´ Das Dorf der Lügen´ von Barbara Wendelken

* * * * *

Spannend- Fesselnd- So muss ein Krimi sein!!
















Polizeikommissarin Viktoria Engel ist erst seit wenigen Wochen in der neuen Dienststelle in Martinsfehn in Ostfriesland. Umso schlimmer, dass ihr bei einem Einsatz ein fataler Fehler unterläuft. Sie erschießt einen unbewaffneten 16 jährigen Teenager, Rouwen, den Sohn des Pastors, und sieht somit ihre weitere Laufbahn bei der Polizei als erledigt an.
Doch zusammen mit dem diensthabenden Kollegen vertuscht sie die Tat und stellt den Schuß als Notwehr dar.
 Niemand von den Ermittlern stellt den Tathergang in Frage, bis auf die Kripo-Beamtin Nola. Sie ist überzeugt, dass irgendetwas nicht stimmen kann bei der Sache.
Auch die Dorfbewohner bilden eine aggressive Front gegen die Polizei, denn alle glauben an die Unschuld des Jungen.
Kurz darauf wird Viktoria ermordet aufgefunden. Es wird schnell klar, dass es sich um einen Racheakt handelt. Irgendjemand muss also die Wahrheit kennen.
Renke Nordmann, der Leiter des Polizeireviers Martinsfehn hat nach dem Tode seiner Frau vor wenigen Jahren große Probleme mit Aleena, seiner Tochter. Nun schließt sie sich auch noch den anderen Dorfbewohnern an, die die Polizei und somit auch ihn beschimpfen. Doch dann gerät sie plötzlich selbst mitten in den Kreis der Verdächtigen und im Dorf traut inzwischen niemand mehr dem anderen.
Ich möchte gar nicht zu viel von der Story verraten, aber das Buch ist absolut fesselnd.
 Die Autorin legt immer wieder falsche Fährten aus, die den  Leser verwirren, sodass der Spannungsbogen von Anfang bis Ende oben gehalten wird.
Ich hatte unzählige mögliche Täter  im Kopf, aber immer wieder kam jemand noch Verdächtigeres dazwischen.
Barbara Wendelken bietet uns hier eine sehr gelungene Mischung von Privatleben der Protagonisten und der Suche nach dem Mörder.  Dadurch kann der Leser, im Gegensatz zur Polizei, auch hinter die Fassaden der dörflichen Idylle blicken.
Hier wurden  interessante Charaktere  mit Ecken und Kanten geschaffen, auch eine kleine Romanze ist dabei. Zusammen mit einer fesselnden Story und einem flüssigen, spannenden Schreibstil wurde daraus `Das Dorf der Lügen`.
Ich bin total begeistert von dem Buch und hoffe, dass dies nicht der letzte Krimi aus Martinsfehn war.





Ich danke dem  Piper Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Hört sich seeeehr gut an.....sehr sehr gut!^^
    Ich liebe solche Verwirrungs-Spielchen und fieber die ganze Zeit mirt :D


    LG Eve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eve, du musst unbedingt das Buch lesen...es ist klasse :-) L.G. Annette

      Löschen
  2. Das Buch liegt schon auf meinem SuB, und nach Deiner schönen Rezi freue ich mich nun umso mehr darauf, es zu lesen...!

    Liebe Grüße
    Aenna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aenna, dann bin ich mal gespannt, wie es Dir gefällt :-) L.G. Annette

      Löschen
  3. Allein schon die Idee zu dem Roman ist interessant. Immer wieder wird der Verdacht auf jemand anderen gelenkt. Ja, auch mir hat der Krimi sehr gut gefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Beatrix, ich kannte die Autorin vorher gar nicht, war echt begeistert:-) L.G. Annette

      Löschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.