Donnerstag, 25. April 2013

Rezension : Böser Wolf von Nele Neuhaus





* * * * *





Spannung vom Feinsten !!!







Eine stark misshandelte Mädchenleiche wird gefunden und es steht sofort fest, dass sie ermordet wurde.
Gleichzeitig wird der bekannten Fernsehmoderatorin Hanna eine Story angeboten, die sie nicht ablehnen kann.
Doch die Vorbereitungen für die Sendung dürfen nur im Geheimen stattfinden. Niemand soll vorher etwas davon erfahren, denn sonst geraten die ganze Sache  und auch Menschen in Gefahr.
Als Hanna plötzlich schwer misshandelt und vergewaltigt aufgefunden wird, stellen die Ermittler einen Zusammenhang zwischen dem Mordfall und der Story her, an der Hanna gerade arbeitete.
 Es geht um das brisante Thema Kindesmissbrauch, und einige der Opfer haben sich entschlossen, an die Öffentlichkeit zu gehen.
Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein stoßen bei ihren Nachforschungen in ein Wespennest von ungeahnten Ausmaßen..

Die Kinderschändermafia, die hier im großen Stil unter dem Deckmäntelchen einer sozialen Organisation agiert, konnte so unbehelligt jahrelang ihren perversen Trieben nachgehen.
Man fragt sich wirklich, wieso sie nicht vorher aufgefallen sind, doch hier deckt anscheinend jeder jeden, denn von den höchsten Amtsinhabern, über die Polizei bis zum einfachen Arbeiter sind alle dabei..

Ich dachte tlw. die Handlungen wirken schon fast  unrealistisch, doch  Nele Neuhaus verweist auf das Buch von Ulla Fröhling, "Vater unser in der Hölle" , worauf sie bei ihren Recherchen gestoßen ist.
Dort werden fast identische Grausamkeiten und Verbrechen an Kindern beschrieben, die täglich hinter verschlossenen Türen, in `normalen`Familien`, passieren. Natürlich ist ihre Geschichte fiktiv, aber sie könnte tatsächlich geschehen sein.

 Multiple Persönlichkeitsstörung ist oft eine Krankheit, in die sich die Opfer flüchten, um überhaupt überleben zu können.


Böser Wolf hat mich von der ersten bis zur letzten Seite durchgehend gefesselt.
Ich habe von Anfang an sofort mitgefiebert, war erschüttert über die Dinge, die im Laufe des Buches so ans Tagelicht kamen. Ein sehr brisantes Thema, woraus Nele Neuhaus eine spannende Story geschaffen hat.

Das Thema, das Umfeld, die Charaktere, die beiden Ermittler Kirchhoff und Bodenstein und natürlich die Fantasie und der Schreibstil der Autorin-- dazu einige überraschende Wendungen, die ich nicht vorhergesehen habe; das alles macht hier einen perfekten Thriller aus.
 Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, jeder für sich ist interessant und man bekommt Schwierigkeiten, zu durchschauen, wer hier gut oder böse ist.

Ich habe keine 2 Tage gebraucht, weil ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Das war mal wieder Spannung und Nervenkitzel vom Feinsten !!!




Kommentare:

  1. Bin normal kein Fan von dick aufgetragenen Thrillern, aber Deine prgänant formulierte Kritik hat mich doch neugierig gemacht. ;)

    Liebe Grüße
    Ninon


    ++ THE GRAY'S ANATOMY EXPERIENCE - Surviving among real-life McDreamies: http://grays-anatomy-experience.blogspot.com ++

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ninon, das freut mich !! Und Du wirst sicher nicht enttäuscht sein vom Buch :-). Und vielen Dank für den anderen netten Eintrag ...L.G. Annette

      Löschen
  2. ich bin ja bisher nicht so an nele neuhaus ranzukriegen, aber vielleicht sollte ich ihr eine chance geben

    AntwortenLöschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.