Dienstag, 28. April 2015

Rezension : `Engelsschmerz` von Anna Martens

   * * * *


Engelsschmerz!!!











Die Mutter der Studentin Jule hat seit Wochen nichts von ihrer Tochter gehört. Verzweifelt macht sie sich auf die Suche, doch es scheint, als sei Jule spurlos verschwunden. Die Polizei sieht keinen Handlungsbedarf und Bekannte hatte Jule kaum. 
Durch Zufall lernt die Mutter die Polizistin Annette kennen, die sich des  Falles annimmt. 
Wo ist Jule und wer weiß etwas über ihr Verschwinden?


Das Buch ist in mehrere Handlungsstränge aufgeteilt und die Story wird aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt. Einer davon lässt den Täter zu Wort kommen.
Außerdem schaltet die Autorin immer ein paar Monate zurück, sodass der Leser die Anfänge von Jules Verschwinden  nachlesen kann.
Zu Beginn fand ich alles etwas langatmig, es zog sich ziemlich, doch dann kam gute Spannung auf.
Anna Martens schreibt in kurzen Kapiteln, immer mit Datum versehen, so kann keine Verwirrung entstehen.
Die Charaktere sind auf jeden Fall interessant;  Jule, auf der einen Seite sehr selbständig, auf der anderen extrem naiv . Die Mutter, Frau Ziegler, total verhuscht, oder Martin, der merkwürdige Nachbar. Eigentlich waren alle auf ihre Art etwas sonderbar.


Das Ende kam für mich zu abrupt, denn es gab doch einige lose Fäden, bei denen ich mir am Schluss auf jeden Fall noch die eine oder andere Er- oder Aufklärung gewünscht hätte.
Trotzdem war das Buch insgesamt gut und spannend geschrieben.






 

Kommentare:

  1. Das Buch habe ich auch schon auf den Reader. Danke für deine tolle Rezension dazu, ich bin gespannt wie es mir gefallen wird.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vanessa, berichte mal, wie es Dir gefallen hat :-) L.G. Annette

      Löschen
  2. Huhu du,
    ich hab das Buch auch schon gelesen und fand es auch gar nicht so schlecht. Ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich deine Rezi auf meinem Blog verlinkt habe

    Viele liebe Grüße
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nelly, wenn Du meinen Blog dazu verlinkst, ist es okay. :-) L.G. Annette

      Löschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.