Sonntag, 10. Juni 2012

Rezension :Unter deutschen Betten : Justyna Polanska




TITEL VERFEHLT !!!



Ich hatte noch nicht einmal Lust, dieses Buch zu Ende zu lesen, so schlecht war es !! Oder zumindestens fand ich es so schlecht..

Unter dem Titel hatte ich mir ein lustiges Buch vorgestellt, mit netten kleinen Anekdoten aus dem Alltag einer Putzfrau.

Zuerst einmal ist mir unangenehm aufgestoßen, dass Jystina der Meinung ist, nur schwarz arbeiten sei okay.. Sollen die anderen doch die Steuern zahlen; sie möchte ihre 10-15 Euro Stundenlohn bar auf die Hand haben. Als Ausgleich hilft sie einmal in der Woche einer alten Dame unentgeltlich im Haushalt. Das soll dann ihr Solidaritätsbeitrag für die Gesellschaft und die Arbeitnehmer sein, die auf Steuerkarte arbeiten. Aber die sind ja auch dumm, denn die gehen ja tlw. mit sehr viel weniger im Portemonnaie nach Hause....

Was Justyna dann so zu berichten hat, ist einfach nur langweilig. Es ist nichts dabei, was auch nur ein bißchen lesenwert wäre.

Ob jemand in Bärchenbettwäsche schläft, oder schwul ist, ob eine Arbeitgeberin sie kontrolliert..., das sind alles total unwichtige Dinge, die wahrlich nichts besonderes sind.

Dann die vielen Seiten mit Putzempfehlungen; wie putzt man Fenster oder kriegt Flecken aus der Kleidung.....Hallo ?? Das Buch sollte meiner Unterhaltung dienen !

Dann schreibt sie noch über ihre Hochzeit, die sie natürlich in Polen feiert, weil es da billiger ist und natürlich viel schöner...In Deutschland wird sie permanent sexuell belästigt und tlw. nicht genügend hofiert bei ihren Jobs. Justyna ist eine überhebliche, dumme Person und ich glaube nicht, dass davon irgendetwas den Tatsachen entspricht.

Das Buch hat absolut den Titel verfehlt !
Besser wäre: Eine polnische Putzfrau rechnet mit den bösen Deutschen ab !
Ach ja, und mit den Dummen, die auf Steuerkarte arbeiten..... 


Kommentare:

  1. Das ist sehr schade,weil solche Bücher ja dann auch immer ein schlechtes Licht auf die beschriebenen Protagonisten wirft.Wer dieses Buch liest ist dann bestimmt der Meinung,dass alle polnischen Putzfrauen so dumm und grimmig gegenüber den Deutschen sind.Das schafft dann wieder Vorurteile und so weiter...wäre es als vernünftiges Buch mit Humor geschrieben,würde jeder verstehen,dass nicht alle über einen Kamm geschoren werden können.Schade,aus der Story hätte man bestimmt viel machen können
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lisa, ich glaube nicht, dass wirklich jemand so dumm ist und diesen Müll glaubt. Und darauf schließt, dass alle Polinnen so sind. Das Buch ist einfach nur grottenschlecht!! L.G. Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich schade,aus dem Stoff hätte man eigentlich ein ziemlich lustiges Buch machen können!

      Löschen
    2. Allerdings; das wäre ein schöner Stoff für ein lustiges Buch.Aber die anderen Rezis zu dem Buch sind auch meist schlecht; also steh ich nicht allein mit meiner Meinung da.

      Löschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.