Sonntag, 10. Juni 2012

Rezension : Linda Castillo : Wenn die Nacht verstummt.




* * * * 

Wieder Mord bei der Amisch-Gemeinde !!!




 

Wie schon die ersten beiden Bände, spielt auch dieser Roman wieder bei der Amisch-Gemeinde. Die Ermittlerin Kate Burkholder wird zu einem Unfall auf der Slabaughs Farm in Painters Mill gerufen. Drei Mitglieder einer amischen Familie sind in die Jauchegrube gestürzt und darin umgekommen.

Gleichzeitig wird auch John Tomasetti um Amtshilfe von der Polizei aus Painters Mill ersucht, denn die sogenannten " Hassdelikte" gegen Amische nehmen rasant zu.

Bei der Obduktion der Jauche-Opfer kommt heraus: Das war kein Unfall, sondern Mord.

Kate ermittelt nun zusammen mit Tomasetti, denn es ist nicht klar, ob die Morde auch ein Hassedelikt waren oder ob ein anderes Motiv dahinter steckt. Niemand der Kollegen weiß, dass Kate und John ein Paar sind.

Es gibt jede Menge Verdächtige, falsche Spuren und auch neue Taten.

Ich habe die ersten beiden Bände verschlungen und war begeistert; bei diesem Buch hielt es sich allerdings etwas in Grenzen. Ich finde weiterhin das Leben der Amischen spannend und interessant, aber irgendwie gleicht sich alles inzwischen.

Und auch die Einblicke in Kates wirres Seelenleben mit den ewigen Rückblicken in ihre Kindheit haben mich eher etwas genervt. Diese Beziehung zu John empfinde ich auch als sehr unrealistisch. Beide haben immer noch mit Vergangenheitsbewältigung zu tun, aber sind zufrieden, wenn sie sich alle paar Monate mal für wenigeTage sehen.

Zwischendurch fand ich das Buch sogar tlw. etwas langweilig, doch dann zum Ende hin wurde es extrem spannend und nahm eine Wendung, die man nicht vorhersehen konnte. Ich muß sagen, dass mich das dann wieder entschädigt und begeistert hat.

Ich gebe dem Buch 4 Sterne, weil es sich trotzdem gut lesen ließ und doch einige Überraschungen parat hielt.. 




Kommentare:

  1. Die ersten beiden Bücher von der Autorin subben bei mir noch. Mal schauen, wann ich mal dazu komme, die zu lesen. :)

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea, das lohnt sich echt..Die sind total klasse !! Mach Dich mal dran :-) L.G. Annette

      Löschen
    2. :) Ich geb mir Mühe. Im Moment hock ich hier in einem riesen Haufen Bücherchaos, weil ich vorhin auf die Schnapsidee kam, meine Bücherregale abzustauben und in dem Zug umzusortieren, damit ich mal einen besseren Überblick über meinen SuB bekomme. Nur, die Regalböden sind fast voll und hier stapeln sich immernoch zig Bücher auf dem Parkett :/ möcht mal wissen, wo die plötzlich herkommen.

      LG Andrea

      Löschen
    3. Oh ja,, das kenn ich.. ich bin so froh,dass ich nun schon einige Bücher auf dem Kindle habe. Dann habe ich sie nicht im Regal stehen. :-)

      Löschen
    4. Ebooks hab ich auch, aber es geht irgendwie nichts über ein gedrucktes Buch ;o)
      Ich versuch grad meinen GöGa davon zu überzeugen, dass ich einen weiteren Billy brauche, ich glaub ich habs fast geschafft *g*

      Löschen
  2. Und wird er auch einer größeren Wohnung zustimmen,wenn das so weitergeht ? :-))))

    AntwortenLöschen
  3. Sieht schlecht aus, wir sind ja erst Anfang des Jahres umgezogen, ich fürchte das wars. Jetzt muss ich warten bis in einigen Jahren ein Zimmer frei wird ;o)

    AntwortenLöschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.