Sonntag, 23. November 2014

Rezension : `111 Kölner, die man kennen muss` von Bernd Imgrund

* * * * *


Für Kölner ein MUSS !!!!














Das Buch ist keins, das man wie einen Roman so wegliest, sondern  eher eine Art Nachschlagewerk, in dem man immer mal wieder blättert. 
Dabei kann man dann Namen von Leuten  entdecken, von denen ich nie vermutet hätte, dass sie Kölner waren.
Mir gefällt, dass hier nicht langatmige Lebensläufe zu den Personen geschrieben werden, sondern für jede Persönlichkeit nur eine Seite eingeplant wurde. 
Man liest eine kurzweilige Beschreibung oder Anekdote zum Leben der prominenten Person. Auf der Seite daneben gibt es dazu ein passendes Foto oder eine Illustration.
Manchmal geht es auch um allgemeine Figuren, bei denen keine bestimmte Person gemeint ist, z.B: Das Fischweib.
 Neben den Erklärungen gibt es  Fotos von  der 
Fischweib-Figur aus dem Stadtmuseum und dem Fischweiberbrunnen am Fischmarkt.
Oder wer weiß schon, dass Billy Jenkins zwar nicht in Köln geboren wurde, aber hier lange bis zu seinem Tode gelebt hat und hier auch begraben liegt ?
Das Buch ist informativ, interessant und reich bebildert;  für Kölner eigentlich ein MUSS!



                                      Ich danke dem Emons Verlag   für die Zusendung des Rezensionsexemplares.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.