Freitag, 21. November 2014

Gastrezension :`Der Jahrbuchcode` von Petra Mattfeldt

Vor einiger Zeit verloste ich hier ein paar Rezensionsexemplare von Petra Mattfeldts `Jahrbuchcode`. Die liebe
 Gabriele Seelbach hat keinen eigenen Blog, deswegen erscheint ihre Rezension hier...:-)

 * * * * *
Gastrezension :
Der Jahrbuchcode















Rezension zum Buch 14.11.2014
DER JAHRBUCH CODE
 Inhalt vom Buchrücken:

Wer zu lange gewartet hat und auf den letzten Drücker in eine AG gehen muss, hat keine andere Wahl als die unter den Schülern unbeliebte Jahrbuch-AG, denn da waren stets noch Plätze frei. Niklas, Lilly und Philipp treffen dort aufeinander und müssen auch noch den faulen Eltis mitschleppen. Doch schon bald entpuppt sich die scheinbar langweilige Aufgabe, am Computer mit allen Texten und Klassenfotos das neue Jahrbuch der Schule zusammenzustellen, als brisant. Denn die Gruppe stößt bei der Sichtung der früheren Jahrbücher auf ein seltsames Phänomen: Jahr für Jahr taucht dort auf einem Klassenfoto der jeweiligen 10c, der immer gleiche unbekannte Junge auf, der scheinbar nicht älter wird. Wer ist das und wie kam er überhaupt in die Jahrbücher? Gemeinsam versuchen sie das Geheimnis zu lösen und stoßen dabei auf eine schier unglaubliche Geschichte .
                        -------------------------------
Mit von der Partie ist auch Jonas, Niklas bester Freund, fast wie ein Bruder und immer zur Stelle, wenn er gebraucht wird. Unerwartet und auch schockierend für Niklas das Verhalten seiner Eltern. Warum belügen sie ihn plötzlich? Basierte das Verhältnis doch bisher auf Vertrauen und Ehrlichkeit, bestimmt nun Misstrauen und Unverständnis das Verhältnis. Was haben sie zu verheimlichen und warum droht der Freund seiner Eltern ihnen? Niklas und die AG lassen sich nicht einschüchtern, finden sogar heraus wer der Junge ist. Je tiefer sie graben, umso brisanter wird es. Als ein Reporter auf die Geschichte aufmerksam wird, eskaliert alles und aus einer harmlosen Geschichte wird bitterer Ernst.

Ein Jugend-Krimi, wie er spannender nicht sein könnte. Die Geschichte nimmt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite gefangen . Der Spannungsbogen ungebrochen. Die Autorin versteht es Spuren zu legen und dann doch in eine ganz andere Richtung zu gehen. Keine unnötigen Füllsätze, dafür immer neue Fakten. Wer Freund oder Feind ist, ist für den jungen Hauptprotagonisten Niklas oft nicht klar. Dies führt zu emotionalen Verstrickungen bei denen auch ein wenig Zuneigung zur weiblichen Protagonistin Lilly nicht fehlt. Alles in allem ein spannender abgerundeter Krimi mit einer Altersempfehlung ab 12 Jahren .
Meine eigene Empfehlung: Für jedes Alter ab 12, man fühlt sich in die eigene Schulzeit zurück versetzt.
Wird Teil der Clique um Niklas und erlebt so einiges neu. Es war ein spannendes Vergnügen und ich hoffe auf einen weiteren Jugend-Krimi mit Niklas und seinen Freunden. Einziger störender Punkt: ich war zu schnell am Ende, da ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte.

Petra Mattfeld hat unter dem Pseudonym Caren Benedikt mehrere historische Romane veröffentlicht.`Sekunden Tod`, ihr Krimidebüt begeisterte bereits die Leser und nun der Jugend Krimi „DER JAHRBUCH CODE“.
Von mir eine 5 Sterne Leseempfehlung

( Rezension von Gabriele Seelbach) 

Kommentare:

  1. Oh ja, ich fand das Buch auch toll und freue mich immer noch, dass ich bei dir Glück hatte ;)

    Vielen Dank!

    Alles Liebe, Chimiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich muss es erst noch lesen.. hab im Moment ein bisschen viel auf dem SuB :-) L.G. Annette

      Löschen
    2. Ich bin ja mal gespannt, was du sagst.
      Und sag nichts, das mit dem SuB kenn ich nur zu gut, aber das Buch kam bei meiner Mutter an und ich war hier und hatte mein aktuelles Buch ausgelesen... das hat einfach gepasst ;)

      Alles Liebe, Chimiko

      Löschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.