Sonntag, 9. November 2014

Gast-Rezension `Trophäe` von Steffen Jacobsen




 Liebe Leser, da ich manchmal mit dem Lesen einfach nicht nachkomme, habe ich ein Buch abgegeben gegen eine Gastrezension auf meinem Blog.
Gewonnen hat Regina Bohns, die hiermit ihre erste Rezension verfasst hat. Ich finde, das hat sie gut gemacht...:-)




Gast-Rezension 
Trophäe











Nach dem Start mit einem sehr gruseligen Prolog, hat mir das Weiterlesen richtig Spaß gemacht, ich fühlte mich förmlich in das Buch hineingesogen. Die Geschichte die sich nach dem Lesen des Klappentextes, etwas realitätsfremd anhört, wird dabei immer logischer und verständlicher.
Jacobsen entwickelt gekonnt zwei Handlungsstränge, bei denen man schnell erkennt,  dass sie irgendwann zusammenwachsen müssen. Die Beschreibungen und die Auswahl von Personen und  Landschaft  sind schlüssig und nicht langatmig verfasst. Er schafft es auf eine geniale Art und Weise starke Gefühle zu erzeugen und ein Thriller-Fan der es nicht ganz so abgedreht mag kommt voll auf seine Kosten.
Das absolut überraschende Ende macht Lust auf mehr von diesem Autor, ein „Muss“ für jeden Skandinavien-Fan.
Regina Bohns


Ich danke Heyne Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplares.
Das Buch könnt Ihr auch beim  Heyne Verlag bestellen.


Kommentare:

  1. Hallöchen,

    ja, okay...die Gastrezension ist wirklich ziemlich kurz und knapp. Zuerst vermisste ich aber wirklich den Klappentext, den ich mir natürlich heran holen konnte. Dennoch sage ich Danke, dass sie dir behilflich war und für ihre Meinung.

    Dennoch bin ich so frei und ehrlich, dass mir deine Rezensionen, liebe Annette, besser gefallen. Es liegt daran, dass ich deine eigenen Gefühle beim Lesen der Rezension nachempfinden kann. Hier werden Fakten berichtet, die sicherlich sehr wichtig und richtig sind, aber der Funke des Begeisterung zum Buch, kommt mir persönlich nicht hervor. Aber im Ernst, ich wüsste auch nicht, ob ich es besser machen könnte.
    Das Ganze ist Stöhnen auf hohem Niveau und ich schreibe dies einfach im Vergleich zu dem, was ich seit Jahren, schätzen und lieben gelernt habe.
    Ich hoffe, dass es richtig rüber kommt und man liest, dass ich Niemanden verletzen möchte - das ist mir wichtig.

    Da ich aber eh kein Freund von skandinavischen Thriller bin, bleibt dieses Buch meiner Wunschliste fern.

    Ganz liebe, freundliche Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silvia,
      danke für Deine Meinung.. das mit dem Klappentext ist sicher mein Fehler, oder vielmehr der Fehler des Systems. Denn ich kann das Buch nicht mit Amazon verlinken,wie ich es sonst mache..Klappt einfach nicht.....
      Ganz liebe Grüße
      Annette

      Löschen
  2. Ein sehr gutes Buch, ich habe es in einem Rutsch gelesen. Spannend.

    Petra Molitor

    AntwortenLöschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.