Montag, 27. Oktober 2014

Mein Messebericht zur Frankfurter Buchmesse 2014


Ihr Lieben, hier kommt mein kleiner Messebericht zur Frankfurter Buchmesse 2014. Doch so viel Spannung wie im letzten Jahr kann ich euch leider nicht bieten :-)
In diesem Jahr bekam ich für meine  Nichte Laura auch eine Fachbesucher-Karte, sodass sie mitfahren konnte.
Mit nur leichter Verspätung kamen wir Donnerstagmorgen in Frankfurt an und machten uns sofort zur Messe auf.
Da es in Strömen regnete und wir mit unseren Koffern beladen waren, wollten wir natürlich nicht zu Fuß gehen.
Ich könnte inzwischen ein ganzes Buch schreiben über meine Erlebnisse mit den Frankfurter Taxifahrern. -Die Strecke ist jedesmal zu kurz, bringt nicht genug ein.- Wir sollen gefälligst zu Fuß gehen, schließlich seien wir nicht behindert.- Das Gleiche zum Hotel...-Keine Lust, lohnt sich nicht- Während der Messe kann  man mehr verdienen-  Einmal wurden wir direkt wieder rausgeschmissen aus dem Taxi und konnten uns einen anderen Wagen suchen. Ein anderes Mal pöbelte und motzte der Fahrer die ganze Fahrt über....
Aber irgendwann kamen wir an  diesem Morgen noch noch an der Messe an.. 



Am Donnerstagvormittag hielten wir uns viel im ARD Forum auf.

Adnan Maral wurde von Evelyn Fischer  zu seinem Buch `Adnan für Anfänger: Mein Deutschland heißt Almanya` interviewt.
Wir haben viel gelacht während der halben Stunde.  Adnan erzählte, dass er als kleiner Junge in der Türkei immer mit seiner Mutter und seinen Tanten ins Hamam gehen musste. Dort wurde eine große Zeremonie veranstaltet, um die Körper der Damen zu enthaaren. Allein die Vorstellung davon brachte das Publikum schon zum Lachen..


Als nächstes stand wieder `Druckfrisch` mit Denis Scheck auf dem Programm.
Leider hat er in diesem Jahr ziemlich unbekannte Bücher vorgestellt. Natürlich sprach er über den Gewinner des Buchpreises Lutz Seiler und das Buch `Kruso`, das er als ´Das Hohelied des Abwaschs` betitulierte.

Da ich ja lieber hinter der Kamera stehe, musste Laura immer für Fotos herhalten...





Fast hätten wir ihn übersehen......
Costa Cordalis

Costa Cordalis






Laura und Costa  ©A.Lunau  
Einsam bei der Signierstunde-Birgit Schrowange
Birgit Schrowange  ©A.Lunau

 





In der Gourmet Gallery




























Das Bloggertreffen bei Random House war sehr klasse. Mit Wenke von Mordsbücher hatte ich mich dort verabredet, aber ich habe so viele Blogger auf einem Haufen gesehen, dass ich mich leider wieder mal kaum erinnern kann, wen ich noch alles getroffen habe.  Natürlich kamen auch ein paar nette Gespräche mit Verlagsmitarbeitern oder Autoren zustande.


Eric Berg
Zoe Beck versucht gerade 
auf meinem Namensschild zu lesen,
ob ich mich
 mit einem oder zwei N schreibe :-)




Mit Deana Zinßmeister kam ich ins Gespräch. Mir hatte `Das Pestzeichen` sehr gut gefallen und ich sagte zu ihr, dass ich es auch rezensiert habe. Gab ihr noch meine Visitenkarte, damit sie sie  lesen konnte.
Als ich zuhause war, suchte ich die Rezension auf meinem Blog, aber da war da nix.....
Mir fiel dann erst ein, dass ich das Buch als Buchschenker zum Welttag des Buches 10 x bekommen hatte, ich es auch sehr gut fand,  aber mir die Rezension mal gespart hatte, weil es schon so viele gab. Das war mir anschließend doch  etwas peinlich...











 Sehr gespannt war ich auf mein Treffen mit Petra Mattfeldt, auch bekannt als Caren Benedikt. Schriftlichen Kontakt hielten wir schon lange, aber getroffen haben wir uns noch nie. Nun hatten wir uns auf der Buchmesse verabredet und es war ab der ersten Minute direkt so, als kennen wir uns schon ewig.  Petra ist eine sehr sympathische Autorin und dazu noch extrem hübsch. Wir haben uns nach draußen gesetzt und ein wenig geplaudert und dabei hab ich noch diese beiden Fotos gemacht. Im August nächste Jahres wird es übrigens eine Fortsetzung von `Die Duftnäherin` geben.
Weiter zum Termin beim Pendragon Verlag. Die liebe Frau Birck  machte mich im letzten Jahr auf Mechtild Borrmann aufmerksam. Inzwischen habe ich schon einige Bücher von ihr gelesen und bin von ihrem Schreibstil begeistert. Als ich zu meinem Treffen  mit Frau Birck kam, meinte sie: " Frau Borrmann sitzt übrigens hier."
Sie stellte mich dann vor und ich konnte ein wenig mit Frau Borrmann über ihr neues Buch `Die andere Hälfte der Hoffnung` reden. Das hatte ich ja zufällig gerade gelesen und rezensiert.
Leider war ich über das unerwartete Treffen so aufgeregt, dass ich keinerlei Fotos am Stand gemacht habe. Anschließend ärgerte ich mich ziemlich darüber. Doch ich hatte Glück- Am nächsten Tag traf ich Mechtild Borrmann wieder und kam dann doch noch zu einem Foto.





Andreas Eschbach las aus `Der Jesus-Deal`

Ein echtes Highlight war für uns die Lesung von Bastian Bielendorfer, den ich bis dahin nicht kannte.







Bastian las aus seinem Buch vor `Mutter ruft an- Mein Anschiss unter dieser Nummer.` 
Wir haben lange nicht mehr so gelacht. Die Geschichten waren schon total lustig, aber von ihm vorgetragen- einfach Spitze








Für Laura gabs dann noch ein persönliches Highlight..Sie traf Mc Fitti  und er war sofort einverstanden, ein Selfie mit ihr zu machen..

Und schneller als erwartet, war es auch schon Freitagnachmittag und wir mussten uns wieder auf den Weg machen.
Natürlich nicht ohne Stress mit einem Taxifahrer, aber daran waren wir ja jetzt schon gewöhnt...

Im Zug hatten wir dann noch ein aufregendes Erlebnis....
Kurz vor Bonn bemerkten wir, dass die Schaffner  hektisch wurden und immer aufgeregt durch den Zug liefen. Sie guckten unter die Sitze und auf der Toilette, als suchen sie etwas.
Ich meinte noch scherzhaft zu Laura: " Hoffentlich ist keine Bombe im Zug ."
Der Zug stand inzwischen auf freier Strecke und fuhr auch nicht weiter. Die Zugbegleiter rannten und suchten weiter... Plötzlich die Durchsage : " Wegen polizeilicher Ermittlungen kann der Zug nicht weiterfahren."
Ein wenig mulmig wurde es  uns schon dabei..
Vor uns saß eine Frau mittleren Alters, die jetzt ihr Handy zur Hand nahm und anscheinend ihre Mutter anrief.
" Mutti, ich komme später;  aufgrund polizeilicher Ermittlungen können wir nicht weiterfahren." Dann: " Nein, das weiß ich nicht.-- Mutti, ich weiß nicht, warum." Und dann: " Polizeiliche Ermittlungen-- Was ??  NEIIIIIIIN ! NICHT GEGEN MICH !!!"
Da brüllte das ganze Abteil vor Lachen, ich musste direkt daran denken, dass das auch eine Story für Bastian Bielendorfer gewesen wäre...
Irgendwann fuhren wir aber doch weiter, ohne dass uns jemand aufgeklärt hat, was los war.


 Und dann kamen wir auch schon wieder in Köln an...

Zwei schöne Tage, natürlich wieder viel zu kurz, um nur halbwegs alles zu sehen !!


Kommentare:

  1. Schöner Bericht und die Anekdote zu den polizeilichen Ermittlungen versüßt mir den Tag, das Grinsen bekomme ich nicht mehr aus dem Gesicht :D

    Lg
    Daggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daggi, an Dich kann ich mich aber noch sehr gut erinnern beim Treffen :-D L.G. Annette

      Löschen
  2. Einen wunderschönen guten Morgen! :) Da hast du ja auch unglaublich viel erlebt auf der Buchmesse, toller Bericht.
    Schade, dass wir uns auf dem Randomhouse Bloggertreffen nicht gesehen haben, oder doch?! Glaub zumindest nicht :D

    Liebe Grüße und hab einen schönen Wochenstart
    Philip

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Philip. doch...ich hab Dich gesehen!! Aber leider erst anschließend auf den Fotos vom Bloggertreffen :-) Da war ja wirklich so ein Trubel....Nächstes Jahr muss man das anders planen :-)
      L.G. Annette

      Löschen
  3. Oh, Costa Cordalis haben wir nicht getroffen, das ärgert mich jetzt aber .... Der stand doch garnicht auf der Liste .... Auf dem Bloggertreffen waren wir auch

    AntwortenLöschen
  4. Deine Messeberichte sind immer einsame spitze! Solche tollen Anekdoten lese ich sonst nirgends ;). Und dass es eine Fortsetzung zu "Die Duftnäherin" geben wird freut mich auch sehr!
    Danke für den tollen bericht und Fotos! =)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von Dir, Martina :-) Dabei hatte ich den Eindruck, dass ich in diesem Jahr nichts zu erzählen hab ...L. G. Annette

      Löschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.