Dienstag, 30. September 2014

Neuerscheinungen im Oktober !!


Irgendwie habe ich den Eindruck, dass Unmengen von Büchern im September und Oktober erscheinen!! Ich habe euch nur mal ein paar rausgesucht..

Ich mag ja die Bücher von Myriane Angelowski sehr und im Oktober kommt ihr neuer Krimi `Das Haus am Königsforst` heraus.


Klickt auf das Buch und Ihr gelangt zur Amazonseite.


Klappentext:
Ein Mordfall führt Lou Vanheyden und Maline Brass zu einer Familie, die abgeschottet am Rande des Königsforsts lebt. Während sie das Verbrechen schnell aufklären, unterschätzen sie die explosive Situation der Familie: Die Eltern gehören einer radikalen Glaubensgemeinschaft an; die siebzehnjährigen Zwillinge Levi und Rica leben in ständiger Sorge um ihren Bruder Neo, der vor der Öffentlichkeit verborgen gehalten wird. Um ihn zu retten, schmieden sie einen Plan mit katastrophalen Folgen ...

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Eigentlich brauche ich das nächste Buch gar nicht vorstellen...darauf warten ja bestimmt schon einige von euch...




Klappentext:

 Jedes Jahr verschwinden auf hoher See rund 20 Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen. Doch nie kam jemand zurück. Bis jetzt ...
Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es geschah während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff „Sultan of the Seas“ – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler.
Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der „Sultan“ kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen – und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen auf der „Sultan“ verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm … 


_____________________________________________________







Klappentext:

Als Frieda Klein unerwarteten Besuch von einer alten Schul- freundin erhält, die sie um psychotherapeutische Hilfe für ihre Tochter bittet, ahnt sie nicht, worauf sie sich da einlässt ... Die Fünfzehnjährige ist verstockt und magersüchtig. Und bald stößt Frieda auf den Grund: Becky wurde eines Nachts in ihrem Zimmer von einem Unbekannten vergewaltigt. In Frieda reißt die Geschichte alte Wunden auf. Sie beschließt, sich ihrer Vergangenheit zu stellen … Ein packender Thriller, bei dem man Frieda durch London begleitet und auf falschen Spuren in ihre Heimatstadt Braxton, wo alle ihr bald mit wachsendem Misstrauen begegnen ...

---------------------------------------------------------------------------------















Klappentext:

Mit »Ich bin dann mal weg« hat er Millionen Leser inspiriert, persönliche Grenzen zu überschreiten. Jetzt spricht Hape Kerkeling über seine Kindheit; entwaffnend ehrlich, mit großem Humor und Ernsthaftigkeit. Über die frühen Jahre im Ruhrgebiet, Bonanza-Spiele, Gurkenschnittchen und den ersten Farbfernseher; das Auf und Ab einer dreißigjährigen, turbulenten Karriere - und darüber, warum es manchmal ein Glück ist, sich hinter Schnauzbart und Herrenhandtasche verstecken zu können. Über berührende Begegnungen und Verluste, Lebensmut und die Energie, immer wieder aufzustehen.
»Was, um Himmels willen, hat mich bloß ins gleißende Scheinwerferlicht getrieben, mitten unter die Showwölfe? Eigentlich bin ich doch mehr der gemütliche, tapsige Typ und überhaupt keine Rampensau. Warum wollte ich also bereits im zarten Kindesalter mit aller Macht "berühmt werden"? Und wieso hat das dann tatsächlich geklappt? Nun, vielleicht einfach deshalb, weil ich es meiner Oma als sechsjähriger Knirps genau so versprechen musste ...«
Hape Kerkeling, der mit seinem Pilgerbericht »Ich bin dann mal weg« seine Fans überraschte und Leser jeden Alters begeisterte, lädt auf die Reise durch seine Memoiren ein. Sie führt nach Düsseldorf, Mosambik und in den heiligen Garten von Gethsemane; vor allem aber an die Orte von »Peterhansels« Kindheit: in Recklinghausens ländliche Vorstadtidylle und in die alte Bergarbeitersiedlung Herten-Scherlebeck. Eindringlich erzählt er von den Erfahrungen, die ihn prägen, und warum es in fünfzig Lebensjahren mehr als einmal eine schützende Hand brauchte.

-----------------------------------------------------------------------------------
Die Reihe um Xavier Kieffer gefällt mir auch sehr gut und ich freue mich auf..


Klappentext:

»Schlitzohr in Kochschürze – Xavier Kieffer hat es faustdick unter der Kochmütze.« Saarländischer Rundfunk Einmal im Jahr gönnt sich der Koch und Gourmet Xavier Kieffer einen Ausflug nach Italien. Gemeinsam mit seinem Schulfreund, dem Wein- und Ölhändler Alessandro Colao, fährt er in die Toskana, unternimmt Weinproben und fährt einige Tage darauf mit einem Laster voller Wein und Öl zurück nach Luxemburg. Diesmal geht der Trip allerdings gehörig schief. Sein Freund versetzt ihn und Kieffer findet heraus, dass Alessandro bereits Tage zuvor ohne ihn nach Italien aufgebrochen ist – und seither hat niemand etwas von ihm gehört. Der Koch macht sich auf die Suche. Aber statt Alessandro findet er eine verlassene Mühle, Tanks voll seltsam riechenden Olivenöls und bewaffnete Männer, die gerade Öl in einen Lastwagen pumpen. Hat der Ölhändler krumme Geschäfte getätigt? Kann Kieffer seinen Freund finden, bevor es zu spät ist?

Kommentare:

  1. Ah, da kommt ja schon die Fortsetzung von Nicci French! dachte ich mir doch nach Beendung von "Schwarzer MIttwoch", dass wir nun mehr über Frieda Klein erfahren werden.....
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Berichte mal, liebe Martina, wie es Dir gefallen hat, wenn Du es gelesen hast :-) L.G. Annette

      Löschen
  2. Liebe Annette!

    Immer diese Neuigkeiten....... das erste Buch von Myriane Angelowski reizt mich sehr. Sebastian Fitzeks Buch, behalte ich im Visier und schaue mir mal die Bewertungen/Meinungen zum Buch an. Früher mochte ich Nicci French sehr, aber diese Reihe, mit den Wochentagen, habe ich gar nicht begonnen. Denke mir mal, ich müsste sie schon gleich zu Beginn , gelesen haben, oder??

    "Die Zucht" von Andreas Winkelmann und "das Mörderkind" von Inge Löhnig sind für mich "must-have" Bücher.

    Danke dir, für deine ansprechende Bücherauswahl.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Annette ;-)
    "Passagier 23" von Sebastian Fitzek ist direkt auf die Wunschliste gewandert.
    Ich muss zugeben, dass ich bei den vielen Neuerscheinungen im Oktober den Überblick verloren habe.

    Liebe Grüße aus dem Lesetagebuch,
    Chrissy

    AntwortenLöschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.