Mittwoch, 14. Mai 2014

Rezension : `Papa hat Dich lieb` von Gerd J.Merz

 Liebe Leser, leider ist die Urlaubswoche schon herum und der Alltag hat mich wieder ! Eine Rezension habe ich aber heute für euch.






* * * * 

Papa hat Dich lieb !!















Die junge Angelika empfindet schon seit einiger Zeit das Verhalten ihrer Freundin Eva als sehr merkwürdig. Eva wird immer verschlossener und zieht sich zurück, und plötzlich verschwindet sie spurlos.
Die Polizei geht erst mal nicht von einem Verbrechen aus, denn Eva ist 18 und kann gehen, wohin sie will. Auch die Eltern scheinen nicht besonders beunruhigt zu sein.
Angelika versucht auf eigene Faust, teilweise mit Hilfe ihrer Mutter, etwas herauszufinden.. Dabei gerät sie selbst in große Gefahr....
Das Buch ist in zwei Handlungsstränge unterteilt. Einer spielt in der Gegenwart und im zweiten werden Tonbandaufzeichnungen abgespielt, die von einem jungen Mädchen und dem Missbrauch in der Familie erzählen.
Für den Leser ist es unklar; geht es um Eva oder wer ist die Frau, die die Aufnahme bespricht ?
Das Buch fängt spannend an, hat aber zwischendrin einige Längen, bevor es dann zum letzten Viertel  nochmal so richtig  Fahrt aufnimmt. Da hat es mich auch gefesselt und ich konnte es schlecht aus der Hand legen.
Das Thema Missbrauch zieht sich zwar durchs Buch, ist aber trotzdem nicht das Hauptthema.
Es geht mehr um Angelika und Maike, die auch die normalen Alltagsprobleme zwischen Mutter und Tochter zu bewältigen haben, und um die Suche nach der verschwundenen Eva.
Der Autor hat eine gut durchdachte Handlung mit einigen überraschenden Wendungen und vielen interessanten Charakteren kombiniert.
Trotz der Längen in der Mitte ließ sich das Buch flüssig lesen, sodass ich es in zwei Tagen durch hatte.



Kommentare:

  1. Klingt ja ganz gut :)
    Liebe Grüße
    Nasti ♥
    Http://bowsandfairytales.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. Falls Du es liest, erzähl mal, wie Du es findest,Tintenhexe :-)

      Löschen
  3. Tatsächlich hält der Autor hier einige überraschende Wendungen für den Leser parat. Er hat gerade eine Neuigkeit verdaut, da wird er schon mit einer weiteren konfrontiert.

    AntwortenLöschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.