Freitag, 28. März 2014

Lit.Cologne / Jussi Adler Olsen am 22.03.2014 in Köln



Schon zum zweiten Mal hatte ich Glück, Jussi Adler Olsen in Köln erleben zu dürfen.
Gemeinsam mit Peter Lohmeyer trat er im Kölner Tanzbrunnen auf, um sein neuestes Buch " Erwartung" vorzustellen. Als wir am Tanzbrunnen ankamen, waren wir erst einmal überwältigt von der herrlichen Kulisse, die uns draußen geboten wurde.

©A.Lunau

©A.Lunau

©A.Lunau

Um 20 Uhr erschienen Jussi Adler Olsen, Peter Lohmeyer und Margarete von Schwarzkopf auf der Bühne.
Während sie von einem Sprecher der Lit.Cologne vorgestellt wurden, sah es die ganze Zeit aus, als feile sich Peter Lohmeyer desinteressiert die Fingernägel. Aber bei näherem Hinsehen merkte ich, dass er seine Brille putzte. :-)
.


Frau von Schwarzkopf erzählte, dass Jussi Adler Olsens zuerst Bücher über Groucho Marx schrieb, und überhaupt nur `Stand Alones`. Eigentlich hatte er gar nicht vor, sagte Jussi, eine Serie zu schreiben, aber dann passierte es doch auf einmal. Das erste Buch um Carl Mørck wurde so ein Erfolg, da konnte er quasi nicht mehr anders. Während Frau von Schwarzkopf Jussis Antworten übersetzte, verbesserte er sie immer im  Spaß, denn wie sich herausstellte, spricht er anscheinend gar nicht schlecht Deutsch.


Die Drei waren ein eingespieltes Team, warfen sich gegenseitig die Bälle zu und es war insgesamt ziemlich lustig. Mit ihrer lockeren Moderation verstand es Margarete von Schwarzkopf,  Lesungen und Gespräche für die Zuschauer interessant zu verbinden. Peter  Lohmeyer hat auch so eine trockene humorvolle Art, die ich klasse finde. Jussi und Peter treten seit Jahren auf den Lesereisen zusammen auf und sind schon ein eingespieltes Team. Sie fahren sehr häufig lange mit dem Zug, gehen zusammen essen, treten abends auf und sehen sich quasi rund um die Uhr. Das klappt nur, wenn man sich wirklich richtig gut versteht, meinte Peter Lohmeyer. Und das ist bei den beiden der Fall. Sie ließen das Publikum wirklich teilhaben an ihrem scherzhaften Geplänkel. Laura meinte, es komme ihr vor, als sitzen wir bei ihnen im Wohnzimmer..

Als Peter Lohmeyer begann, aus "Erwartung"  zu lesen, verdrehte er alles und las plötzlich rückwärts. Oder ein anderes Mal mittendrin auf Dänisch.. Da soll noch mal jemand sagen, so eine Lesung wäre trocken :-)


                             

Jussi sprach Englisch und erzählte, wie er für "Erwartung" eine Recherchereise nach Kamerun unternommen hatte, dem korruptesten Land der Welt.
Er berichtete, wie immer, sehr amüsant, über seine Erlebnisse dort.
Desöfteren sprach er auch von Sex, was die meisten im Zusammenhang nicht wirklich verstanden.. Bis sich später herausstellte, er meinte sects.. (Sekten). Das gab natürlich brüllendes Gelächter im Publikum. Jussi versteht es, die Menschen nicht nur mit seinen Büchern zu begeistern, sondern er erweist sich auch noch als echtes Unterhaltungstalent.


.

Natürlich wurden anschließend Bücher signiert und wie auch beim letzten Mal nahm sich Jussi sehr viel Zeit dafür. Er stand für Fotos zur Verfügung und machte mit jedem Gast ein Scherzchen..






Vor zwei Jahren hatte ich von Laura und Jussi ein Foto gemacht, das sie jetzt mitgenommen hatte, um es signieren zu lassen. Da es aber so voll war, war sie sich nicht sicher, ob das wohl möglich wäre.


Vor dem Foto



Nachdem Jussi "Erwartung" signiert hatte, zeigte sie ihm das Foto. Ich hatte den Eindruck, er freute sich wirklich darüber.

©A.Lunau

Er signierte zuerst das Bild und danach gabs nochmal ein gemeinsames Foto.
                                      
©A.Lunau









Natürlich konnte man anschließend Peter Lohmeyer noch treffen, um das Buch auch von ihm signieren zu lassen.
Insgesamt war es wieder ein sehr vergnüglicher und rundum gelungener Abend !!






Kommentare:

  1. Ein wunderschöner Beitrag.
    Das wäre ja was, wenn er sich wirklich die Nägel gefeilt hätte ;-).
    Aber es schön ein wirklich lustiger Abend gewesen zu sein. Das mit dem Foto signieren zu lassen, ist wirklich eine tolle Idee, ich glaube die werde ich bei dem ein oder anderen Autor mal nachmachen :-P. Also danke für den Tipp ;-).

    Von dem Autoren habe ich bisher nichts gelesen. Aber ich weiß, dass seine Bücher sehr beliebt sind.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Ohh, das klingt aber wirklich toll! Bin ich ja fast ein bisschen neidisch! ;) Ich mag Adler-Olsens Bücher auch total gerne und würde ihn gerne mal "live" erleben!

    LG Cat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cat, kommt er denn nie in Deine Nähe ? Er ist doch so oft unterwegs..:-)

      Löschen
  3. Wie immer ein toller Bericht , mit vielen Bildern. Ich kann mir gut vorstellen, dass es ein gelungener Abend war. Auch die Journalistin Margarete von Schwarzkopf ist einfach klasse. Ich durfte sie ja in der Thrillernacht vom Löwe-Verlag, in Leipzig , erleben. Auch die Lesung in wechselnden Sprachen zu hören, ist sicherlich alles andere als trocken gewesen. ;-) Ich freue mich, dass ich deine Begeisterung erlesen und spüren kann. Danke dafür

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Silvia, ich habe Margarete von Schwarzkopf auch schon oft erlebt, auch in der Woche davor bei Simon Beckett moderierte sie..:-)

      Löschen
  4. Schöner Bericht. Du hast bestimmt sehr viel Spaß :)
    Seine Bücher liegen bei mir noch auf mein SuB. :D
    Hier bleibe ich gerne als Leserin; und helfe dir deine 400. GFC-Follower zu knacken :D Wow sehr viele. Ich bin gerade mal am Anfang :)

    Liebe Grüße
    http://schneefloeckchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Yagmur, habe mich direkt auch mal umgesehen auf Deinem schönen Blog und bin Leser geworden :-) L.G. Annette

      Löschen
  5. Danke für den tollen Bericht! Es scheint sich ja zu lohnen, sich dieses "Gespann" Adler-Olsen und Lohmeyer mal live anzusehen.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt, liebe Gabi.. Wenn sie bei Dir in der Nähe sind, mach das !!! L.G. Annette

      Löschen
  6. Ich liebe Köln zur Karneval Zeit... Da geht die Post ab

    VG
    Hans von Segway Köln

    AntwortenLöschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.