Samstag, 22. Februar 2014

Rezension : `Und die Schuld trägt Deinen Namen` von Jörg Böhm

* * * *



Mysteriöse Mordserie in der Pfalz !








Der neue Krimi von Jörg Böhm führt uns in die Pfalz ins schöne Weindörfchen Burrweiler. Hauptkommissarin Emma Hansen, die wir ja schon aus dem ersten Band kennen, wird zu einem Todesfall gerufen. Ein Winzer wurde von seinem eigenen Traktor überfahren, was zuerst nach einem Unfall aussieht. Doch dann häufen sich die Verdachtsmomente, dass es sich um Mord handeln könnte.

Nach und nach finden Emma und ihr neuer Partner Matthias heraus, dass die Menschen im idyllischen Weinörtchen anscheinend alle irgendetwas zu verbergen haben.

Als noch weitere Morde geschehen, tappen die Ermittler trotzdem völlig im Dunkeln. Die Recherchen gehen in verschiedene Richtungen, doch es entstehen immer neue Rätsel. Was hat es mit dem Neubau der Klinik auf sich ? Welche Rolle spielt der Pfarrer bei allem ? Und um welche alte Schuld könnte es sich handeln, von der alle reden und die beglichen werden soll?

In Rückblenden werden wir immer wieder ins Jahr 1968 zurückversetzt. Eine junge Italienerin verlässt ihre Heimat Sizilien und fängt mit ihren Eltern in der Pfalz ein neues Leben an. Zuerst bleibt es aber unklar, was das mit den Todesfällen zu tun hat.

Fieberhaft suchen Emma und Matthias bei Befragungen der Dorfbewohner nach Lösungen, und wieder bemerken sie bei fast allen ein verdächtiges Verhalten. Irgendwann wird ihnen klar, was sich früher hier abgespielt hat. Doch schaffen sie es noch rechtzeitig, weitere Morde zu verhindern?

Der Schreibstil Jörg Böhms ist flüssig, das Buch lässt sich gut lesen. Zu Anfang waren es mir ein paar Namen zu viel, sodass ich schon öfters blättern musste, wer jetzt nochmal wer war. Kurze Kapitel lassen es dem Leser nicht langweilig werden. Manchmal empfand ich den Stil als etwas einfach, an anderen Stellen wieder fast poetisch.

Insgesamt ist "Und die Schuld trägt deinen Namen" ein solider Krimi mit einem sehr sympathischen Ermittlerduo und interessanten Charakteren. Wobei hier bestimmt noch viel Spielraum ist, denn Emma findet ihren neuen Partner nicht ganz unattraktiv. Ich könnte mir vorstellen, dass sich da noch etwas anbahnt im nächsten Band.








Kommentare:

  1. Hey Du, ich bin üb er google auf deinen Blog aufmerksam geworden und mag deine Rezensionen sehr. Daher bleib ich dir auch als Leserin hier. Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbeischauen? Lg Petra www.papierundtintenwelten.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.