Mittwoch, 27. November 2013

Druckfrisch mit Denis Scheck in Köln

Gestern Abend fand hier in Köln eine Ausgabe von "Druckfrisch" statt.





 In dem relativ kleinen Kultursalon  "Freiraum" stellte Denis Scheck wieder Bücher vor. Erst einige Exemplare aus den Bestsellerlisten und anschließend seine eigenen Empfehlungen...
Zu einer kleinen, fast gemütlichen Runde, erschien er kurz vor 20 Uhr. Als meine Flasche Flensburger Bier beim Öffnen ein lautes "Plop" machte, guckte er sich um und meinte :"Oh, welch angenehmes Geräusch" :-) 
Das machte ihn direkt noch sympathischer. Genauso nett habe  ich ihn ja schon mehrmals auf der Buchmesse bei verschiedenen Veranstaltungen erlebt.
Bei den Titeln, die er vorstellte, waren einige dabei, von denen ich noch nie gehört habe, geschweige denn, dass ich sie gelesen habe.
Auf seine ganz eigene Art besprach er die  interessantesten Bücher, sorgte dabei immer wieder für Lacher beim Publikum.
Vor allem, als er eine Passage aus "Shades of Grey" zum Besten gab, musste jeder unweigerlich lachen.
Nach der Vorstellung war er noch für Fragen oder Fotos offen und hatte für jeden ein freundliches Wort. Als ich erst kein Foto wollte, meinte er, wer neben ihm steht, hätte das Glück,  immer gut auszusehen. Da habe ich mich dann doch getraut :-)
Hier sind mal ein paar der vorgestellten Bücher.

 



Dies ist nur ein kleiner Teil; auf den Fotos seht ihr, wieviele Bücher auf seinem Tisch standen. Das ging ja Schlag auf Schlag.... 
 Mir hat besonders gefallen, dass Denis Scheck nicht nur die Bücher besprach, die man sowieso schon kennt, sondern teilweise welche darunter waren, von denen ich wirklich noch nie gehört habe.
Empfohlen hat er auch  `Der kleine Prinz` in einer neuen Übersetzung von Elisabeth Edl.



 Oder Charles Dickens, `Die Geschichte aus zwei Städten`, obwohl das Buch ordentlich gekürzt wurde.





Insgesamt war es wirklich ein richtig schöner Abend,















Meine Nichte Laura

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.