Mittwoch, 11. September 2013

Was es mit der unheimlichen Post aus USA auf sich hatte..

Ich denke, nun darf man es verraten...
Es handelt sich um eine große Werbekampagne vom  Fischer Verlag für das neue Buch von 

      Marisha Pessl--Die Amerikanische Nacht


Ashley ist tot – gerade mal vierundzwanzig - eine Leiche in einer verlassenen Lagerhalle Manhattans. Ein Unfall? Oder Selbstmord? Und was hat Cordova – der übermächtige Vater und besessene Filmemacher mit ihrem Tod zu tun? Der Schlüssel zum Geheimnis liegt in seinen magischen Filmen, die nach und nach zu einer Wirklichkeit werden, aus der es kein Entkommen gibt..







Die Idee mit dem unheimlichen Brief war ja nicht schlecht, denn so ist das Buch schnell in aller Munde :-)

 

Kommentare:

  1. Ah, nun sind wir schlauer. Ich finde solche Aktionen immer absolut klasse :-)

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.