Montag, 26. August 2013

Rezension : Das Komplott von John Grisham



* * * * *

Spannend und mitreißend!!!












Malcom Bannister sitzt seit 5 Jahren im Gefängnis und die gleiche Zeit hat er noch einmal vor sich. Er wurde zu 10 Jahren Knast wegen Geldwäsche verurteilt, doch er beteuert seine Unschuld.
 Als unerfahrener Rechtsanwalt  wurde er von einem Mandanten ausgenutzt und übers Ohr gehauen. Nun verbringt er den Tag damit, seine Mitgefangenen bei juristischen Problemen  zu beraten, oder die Bibliothek der Anstalt zu führen.

Als der Bundesrichter Ray Fawcett mit seiner Geliebten in einer Jagdhütte in Virginia ermordet wird, stehen die Polizei und das FBI vor einem Rätsel;  es gibt nicht den kleinsten Hinweis oder eine Spur, die zum Täter führt.

Als hätte Malcom jahrelang auf diesen Moment gewartet, erscheint er auf der Bildfläche. Er nimmt Kontakt zum FBI auf und behauptet, den Namen des Täters zu kennen.
Für den Leser ist es völlig unklar, woher er darüber Bescheid weiß, denn zur Zeit des Mordes  saß er ja schon lange im Knast.  Kontakte nach außen hatte er auch nicht..
Malcom bietet dem FBI den Deal an, den Namen desTäters preiszugeben. Die Bedingung ist, das er frei kommt und in ein Zeugenschutzprogramm aufgenommen wird.
 Alles wird schließlich so gemacht, doch schon nach kurzer Zeit ist ihm die Familie des Mannes, den er als Täter angeben hat, auf den Fersen..
Obwohl Malcom in der Ich-Form erzählt, bleibt für den Leser vieles im Dunkeln liegen. Anstatt sich weiter unter den Schutz des FBIs zu stellen, gelingt es ihm in einer Art Katz und Maus Spiel, die Ermittler abzuhängen.
Wieso er das macht, erfährt der Leser zuerst einmal nicht.. Malcom  gründet eine Scheinfirma, tätigt raffiniert Überweisungen, die nicht nachvollziehbar sein werden, stellt  Leute ein... Aber so wirklich steigt man noch nicht dahinter, wozu das alles passiert..

Doch plötzlich nimmt die ganze Story eine geniale, völlig unerwartete Wendung..
 Obwohl ich schon lange eine leise Vermutung in diese Richtung hatte,  hat es mich trotzdem total überrascht.
Grisham hat wieder einen Roman konstruiert, der es in sich hat!

Zu Anfang macht Malcom Bannister eher den Eindruck eines einfachen, kleinen Anwalts, doch im Laufe des Buches entpuppt er sich als genialer Strippenzieher und gewiefter Geschäftsmann.

Lange musste er darauf warten, seine  Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, doch genauso lange konnte er seinen Plan ausarbeiten.
Das Komplott ist spannend, abwechslungsreich und ich war von der ersten Seite an gefesselt. Die Charaktere sind sehr lebensnah beschrieben, sodass man den Eindruck bekommen kann, man befände sich selbst mittendrin in der Story.
Zu Anfang geht es eher ruhig zu, doch nach der Entlassung aus dem Knast nimmt die Geschichte rasant Fahrt auf und packt den Leser  richtig.

Es hätte nur eine winzige Kleinigkeit schiefgehen müssen, dann wäre das ganze Komplott gescheitert, aber Malcom Bannister hat anscheinend an alles gedacht und alles richtig gemacht..

Ich bin begeistert von dem Buch und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen !!




Ich danke dem Heyne Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplares. 

Kommentare:

  1. Nachdem ich von "Die Akte", "Der Regenmacher", "Der Partner" und "Die Firma" richtig begeistert war, hatte ich irgendwann den Punkt, an dem ich keine Lust mehr auf Romane von John Grisham hatte. Durch "Die Bruderschaft" habe ich mich noch durchgequält und fand es richtig langweilig. Nix mehr von dem gewohnten Wortwitz und der gewohnten Spannung. Ich hatte das Gefühl, dass der Autor seinen Biss verloren hat.

    Aber nach deiner Rezi hab ich jetzt Lust, diesen Roman zu lesen und John Grisham mal wieder eine Chance zu geben.

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bisher alle Bücher von Grisham geliebt; obwohl sie oft sehr langatmig waren. Zuletzt "Das Geständnis", das war auch megaklasse. Die Meinungen zu "Das Komplott" sind auch recht unterschiedlich, aber mir hat es supergut gefallen..Bin auf Deine Meinung gespannt :-)

      Löschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.