Mittwoch, 29. Mai 2013

Lesung: Dan Brown liest aus Inferno in Köln 27.05.2013

                                     
             Am Montag war es endlich soweit !!!



Dan Brown kam zur einzigen Lesung im deutschsprachigen Raum nach Köln.
Um 20 Uhr begann die Veranstaltung im Maritim Hotel in der Kölner Altstadt.



Das ist ja  eine richtige kleine Ladenstadt mit Geschäften, Kneipen, Cafe und Restaurants. Sehr beeindruckend, wenn man reinkommt..






      Die Lesung fand im ersten Stock statt, in einem mächtig imposanten Saal, in dem 1200 Besucher Platz finden.







Unsere Stühle befanden sich in Reihe 4 vor der Bühne; wenn man die Größe des Saals bedenkt, waren das richtig geile Plätze..
Meine Eintrittskarte


Im Foyer stand ein Tisch, aufgebaut mit Exemplaren von "Inferno"; alle schon unterschrieben. 
Das bedeutete, dass Dan Brown anschließend wahrscheinlich keine Bücher signieren würde, was uns natürlich nicht besonders gefiel , denn die anschließende Signierstunde ist ja auch immer ein Highlight bei den Lesungen. So war es dann leider auch...kein Bücher signieren im Anschluss...



Im Foyer
Signiertes Buch


Meine Nichte Laura mit Inferno
Vorher



Durch den Abend führte Margarete von Schwarzkopf






Den deutschen Text las Gerd Köster, der besonders hier in Köln sehr bekannt ist.


Viel, viel Presse wartete vor der Bühne auf den Autor








    Nach einer kurzen Vorstellung erschien Dan Brown dann endlich.



Frau von Schwarzkopf befragte Dan Brown erst einmal, wie er überhaupt zum Schreiben kam, denn seine Liebe galt ursprünglich der Musik. Doch da blieb der Erfolg aus und er widmete sich lieber der Schreiberei.


Dies ist seine erste Lesereise, ansonsten lebt er sehr zurückgezogen.


Da der Abend ja LIVE im Internet bei www.lovelybooks.de  übertragen wurde, haben die meisten von euch sich die Lesung schon angeschaut. Deswegen habe ich mich entschlossen, gar nicht viel darüber zu erzählen, sondern nur ein paar Fotos zu zeigen.
 Wer möchte, kann sich aber auch jetzt noch die Lesung bei Lovelybooks ansehen. Einfach auf den Link klicken....

Lesung Dan Brown LIVE




Gerd Köster las den deutschen Text aus Inferno. Er hat eine sehr angenehme Stimme und es machte großen Spaß, ihm zuzuhören.






Insgesamt war es ein sehr unterhaltsamer Abend und es wurde ziemlich oft gelacht. Das Publikum durfte einen sehr sympathischen, humorigen Dan Brown kennenlernen.




 
Ein bisschen schade fand ich allerdings, als Margarete von Schwarzkopf  Dan Brown verabschiedete, stand er auf und war direkt schon verschwunden . 
Da hätte ich mir gewünscht, dass er sich noch einen Moment zum Publikum wendet und uns eine Gelegenheit zum Fotografieren gibt.

Trotzdem war der Abend ein besonderes Erlebnis und die Location einfach  genial gewählt. 
Zu einer einmaligen Lesung wurde auch das perfekte Ambiente geschaffen !!!





Inferno
Klappentext:
Mein Geschenk ist die Zukunft. Mein Geschenk ist die Erlösung. Mein Geschenk ist - Inferno. Robert Langdon ist zurück - und der Held aus Dan Browns Weltbestsellern ILLUMINATI, SAKRILEG und DAS VERLORENE SYMBOL hat sein wohl größtes Abenteuer zu bestehen. Dante Alighieris »Inferno«, Teil seiner »Göttlichen Komödie«, gehört zu den geheimnisvollsten Schriften der Weltliteratur. Ein Text, der vielen Lesern noch heute Rätsel aufgibt. Um dieses Mysterium weiß auch Robert Langdon, der Symbolforscher aus Harvard. Doch niemals hätte er geahnt, was in diesem siebenhundert Jahre alten Text schlummert. Gemeinsam mit der Ärztin Sienna Brooks macht sich Robert Langdon daran, das geheimnisvolle »Inferno« zu entschlüsseln. Aber schon bald muss er feststellen, dass die junge Frau ebenso viele Rätsel birgt wie Dantes Meisterwerk. Und erst auf seiner Jagd durch halb Europa, verfolgt von finsteren Mächten und skrupellosen Gegnern, wird ihm klar: Dantes Werk ist keine Fiktion. Es ist eine Prophezeiung. Eine Prophezeiung, die uns alle betrifft. Die alles verändern kann. Die Leben bringt. Oder den Tod.

Kommentare:

  1. Oh das hört sich nach einem wunderbaren Lesungsabend an =) Tolle Bilder, danke dafür und auch ich als Nicht Kölnerin kenn Gerd Köster durch seine berühmte Cousine Gaby Köster =) hab ich schon 2x BS gesehen als er Gaby bei ihren Shows besuchte).
    finde seine Musik toll =)
    Wünsche dir einen schönen Donnerstag.

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Fotos! Ich habe über den Livestream die Lesung verfolgt und freue mich jetzt über Deine zusätzliche Perspektive aus dem Saal. Ich wäre auch gerne live dabei gewesen ...
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Wow, klasse!
    Ich hab´s auch im Internet gesehen. Aber ich wär so gern live dabei gewesen.... :-)

    Hast mir ein signiertes Buch mitgebracht??? ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Danke für eure Kommentare...:-)

    L.G. Annette

    P.S. Tom, das hätte ich vorher wissen müssen :-)))))

    AntwortenLöschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.