Samstag, 12. Januar 2013

Rezension : Follower- Die Geschichte einer Stalkerin: Isabell Schmitt-Egner

                                                           
* * * *

Die Geschichte einer Stalkerin!!







Daniela, eine junge Frau, lebt außerhalb ihrer Arbeit in einer Traumwelt. Sie verpaßt keine Folge von  `Berlin im Herzen`; ihr großer Schwarm ist der Halbinder Kiran, der in der Daily Soap den Alexander Garbach spielt.
In ihren Vorstellungen trifft sie Kiran /Alexander und er verliebt sich in sie...Für sie ist Alexander genauso real wie Kiran.

Bei einem Gewinnspiel ergattert sie eine Statistenrolle in der Serie und von da an ist ihre Wahrnehmung völlig gestört.
Sie ist nicht mehr die unbedeutende Gewinnerin der Minirolle, sondern sie glaubt, das Kiran/Alexander sie lieben wird, wenn er sie erst einmal kennt...Aber dazu muß sie natürlich Gelegenheit bekommen, ihn auf sich aufmerksam zu machen...

Als alle Versuche scheitern, bleibt ihr nur ein Weg; sie betäubt Kiran und entführt ihn....
Und obwohl sie doch merken müßte, dass Kiran nicht freiwillig bei ihr bleibt und sie ihn anketten muß, geht sie immer noch davon aus, dass er sie lieben wird.

Das Buch ist sehr flüssig geschrieben, leicht zu lesen und zuerst empfand ich den Schreibstil als ziemlich einfach. Doch vielleicht soll gerade dadurch das naive Denken Danielas dargestellt werden.
Denn obwohl alles völlig anders kommt, als sie es sich vorstellt, ist Daniela weiterhin überzeugt, dass Kiran sie liebt.
Man hört ja oft von Menschen, die ihre Ex-Partner oder auch Prominente verfolgen und terrorisieren, aber durch das Buch konnte man mal in die wirre Gedankenwelt eines Stalkers hineinblicken.
Wie sie sich hineinsteigern in völlig absurde Vorstellungen und wie weit die Wahrnehmung gestört ist, was das Objekt der Begierde betrifft. 

Teilweise war das Buch schon beklemmend, vor allem, wenn man versucht, sich in Kiran hineinzuversetzen.
Follower läßt sich gut lesen; ein aktuelles Thema und eine Protagoinistin, die einem zuerst leid tut, aber später durch ihre Besessenheit richtig angsteinflössend wird. Niemand, mit dem man näher zu tun haben möchte.

Das  Buch hatte ich an einem Tag durchgelesen; es kostet z.Zt  2,99 für den Kindle, oder man kann es auch kostenlos in der Kindle-Bücherei ausleihen.



Kommentare:

  1. Habe mir das Buch aufgrund dieser Besprechung heruntergeladen - habe es zwar noch nicht ganz ausgelesen, bin aber bis jetzt schwer begeistert.

    AntwortenLöschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.