Sonntag, 20. Januar 2013

Neue Bücher im Januar !!

 Ich habe auch mal ein paar Tage gesammelt, um euch meine Neuzugänge vorzustellen.


Das wunderschöne Lesezeichen habe ich übrigens bei Steffi von  Leseglück gewonnen..
--------------------------------------------------------------------------- an> 

 Als ich Fanggründe zugeschickt bekam, lagen lauter kleine Kekse im Päckchen, alle mit dem Buchcover aufgedruckt.. total süß !!!




Fanggründe von Natascha Manski

Sushi, Fischbrötchen und eine Leiche Ihr Vater kommt aus Japan, doch aufgewachsen ist Hauptkommissarin Tomma Petersen in Norddeutschland. In der Wesermarsch ticken die Uhren anders. Langsamer. Mit der Ruhe ist es jedoch jäh vorbei, als ein junger Fischer tot aufgefunden wird. Suizid, heißt es. Denn Windräder zerstören die Fanggründe in der Nordsee. Keine Krabben, keine Zukunft. Dann stirbt ein zweiter Fischer. Diesmal war es zweifelsfrei Mord. Was verheimlicht seine schwangere Witwe? Und welche Interessen verfolgt der Betreiber des riesigen Windparks? Tomma stellt unbequeme Fragen. Und bekommt von allen Seiten Gegenwind
----------------------------------------------------------------------------------------------------------






Ins Nordlicht blicken von Cornelia Franz


Grönland im Jahr 2020: Eine immer grüner werdende Insel, das ewige Eis dramatisch geschmolzen. Der junge Bildhauer Jonathan Querido macht sich von Deutschland auf in seine alte Heimat – und muss sich dabei seinem eigenen dunklen Geheimnis stellen. Das, was damals vor neun Jahren passiert ist und zum Bruch mit seinem alten Leben führte, lässt noch heute Panik in ihm aufkommen. Was ist aus seinem Vater, seinen alten Freunden und seiner ersten Liebe Maalia geworden, nachdem ihn alle für vermisst und tot erklärt hatten? Was ist damals wirklich geschehen, auf dem Kreuzfahrtschiff MS Alaska von Grönland nach Hamburg?


Dieses Buch habe ich ja auch schon rezensiert; es war klasse..die Rezension findet ihr HIER

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





 
 Der Sarg von Arno Strobel

»Sie konnte nicht einordnen, was diese Schwärze zu bedeuten hatte. Aber sie war überall. Und es gab keinen Ausweg.«

Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt.
Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in einem Sarg auf. Gefangen, hilflos, panisch. Sie weiß nicht, wie sie in den Sarg hineingekommen ist, und später nicht mehr, wie sie ihn wieder verlassen hat. Doch irgendwann ist es vorbei, sie ist frei, liegt in ihrem Bett. Und bemerkt die Blutergüsse und Kratzspuren an Händen, Armen und Beinen …


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Das folgende Buch kam hier ganz unerwartet an:
Sir Archibalds Seelenreise von H.-P. Grünebach

 Der Jungjournalist Marcel Bouchard reist mit Sir Archibald, seinem Gefährten, ans Meer und findet sein Paradies. Marcel schreibt an einem Essay - bis er, aus Sehnsucht und Kummer um den inzwischen verunglückten Archibald, Hilferufe verschickt. Bald ist Marcel von einem Kreis starker Frauen umgeben. Es folgen turbulente Strandtage und ein handfester Skandal, der die Fischer gegen die Fremden aufbringt. Dass Archibald die Reise weiter miterlebt, erkennen selbst diejenigen nicht, die an Wiedergeburt glauben. Und dieser erzählt seine spektakuläre, vorher nie da gewesene  Geschichte, die berührt, Vorurteile vertreibt und Hoffnungen erweckt …


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Ich soll nicht töten von Barry Lyga


Stell dir vor, der berüchtigtste Serienkiller der Welt wäre dein Vater …

Heimlich beobachtet der 17-jährige Jasper »Jazz« Dent ein Ermittlerteam am Schauplatz eines brutalen Mordes. Dem jungen Mann wird sofort klar, dass er in großen Schwierigkeiten steckt. Denn der Killer hat seinem Opfer mehrere Finger abgeschnitten und als Souvenir mitgenommen. Und genau das war das Markenzeichen von Jazz’ Vater. Doch der berüchtigte Serienmörder befindet sich seit Jahren in einem Hochsicherheitsgefängnis. Jazz weiß, dass nun alle ihn für den Täter halten müssen – bis er den wahren Schuldigen zur Strecke bringt.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 





 

Der Trakt von Arno Strobel

  »Und wer bist du wirklich?«
Der Weg durch den nächtlichen Park, der Überfall all das weiß sie noch, als sie aus dem Koma erwacht. Ihre Erinnerung ist völlig klar: Sie heißt Sibylle Aurich, ist 34 Jahre alt, lebt mit Mann und Kind in Regensburg. Sie scheint fast unversehrt. Und doch beginnt mit ihrem Erwachen eine alptraumhafte Suche nach sich selbst. Zwar hat Sibylle ihr Gedächtnis behalten, die Welt aber hat offenbar die Erinnerung an Sibylle verloren: Ihr Mann kennt sie nicht, von ihrem eigenen Hochzeitsfoto starrt ihr das Gesicht einer Fremden entgegen, und niemand hat je von ihrem Sohn Lukas gehört! Wurde er entführt? Hat er nie existiert? Und wem kann sie überhaupt noch trauen?

 "Der Trakt" ist eine Mini-Taschenbuch-Ausgabe und ich habe sie bei Vero von Drei Groschen Poesie  gewonnen.





Als Edda die Fliege in Feuerland traf von Arno Strobel

Skurrile Geschichten aus dem Alltag. Augenzwinkernd. Hintergründig. Auf den Punkt gebracht.
Arno Strobel zeigt sich von seiner anderen Seite.
Dieses Buch könnt ihr allerdings nur auf der Homepage des Autors bestellen. Es gibt das Buch nicht im Handel zu kaufen.



http://www.arno-strobel.de/








Wie gefällt euch meine Ausbeute ?? Ich bin ganz zufrieden :-)

Kommentare:

  1. huhu, tolle Bücher hast du da!! Mih würde besonders der Sarg interessieren :-)

    LiebeGrüße und einen schönen Sonntag!
    Kendra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kendra, ich lese es gerade...Es ist wirklich total spannend.:-) L.G. Annette

      Löschen
  2. Hi,
    vor "Der Sarg" stand ich gestern auch. Habe aber bisher noch nichts von Arno Strobel gelesen und bin jetzt mal auf deine Rezensionen zu den beiden Büchern gespannt - vielleicht wird es dann doch noch in mein Bücherregal wandern.
    Ich wünsche dir damit aber erstmal viel Lese-Spaß und noch einen schönen, verschneiten Sonntag.

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Patricia,ich habe bisher Das Wesen und Das Skript gelesen und bin ja jetzt am Sarg. ich kann Dir die Bücher nur empfehlen.. Beim Sarg bin ich jetzt auf Seite 230 und es ist richtig klasse !!L.G. Annette

      Löschen
  3. wow... tolle Neuzugänge, liebe Annette. "Der Trakt" kenne ich schon und "der Sarg" liegt schon auf meiner WL ganz vorne. Der Thriller von Barry Lyga wartet schon daheim darauf, gelesen zu werden. Wünsche Dir ganz viel Lesespaß mit Deinen Neuzugängen.
    LG Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Isabel. Der Sarg ist echt spannend und für Dich könnte auch das Nordlicht etwas sein ..L.G. Annette

      Löschen
  4. Hallo liebe Rezensentin!

    Bin gerade durch den Blog-Zug auf deinen tollen Blog gestoßen!
    Ich gratuliere zu deiner tollen Ausbeute! Zu gerne würde ich auch mal ein Buch von Arno Strobel lesen, da stolpert man echt oft drüber!
    Wünsche dir angenehme und spannende Lesestunden!
    Bin nun ein neuer Leser! ;-)

    LG, Jayzed

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jayzed,dann mach das doch mal...Du wirst sicher nicht enttäuscht werden...Seine Bücher sind echt klasse,wenn man Thriller mag.. Schön, dass Du Leser geworden bist...L.G. Annette

      Löschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.