Freitag, 23. November 2012

Rezension: Sternenreiter : Jando

  

* * *


MAL
KURZ
INNEHALTEN !!




Mats Leben besteht hauptsächlich aus seiner Arbeit; für die Familie bleibt immer weniger Zeit übrig.
Auch heute ist er auf dem Weg, seine Versprechungen gegenüber Frau und Kindern mal wieder nicht einzuhalten; da passiert ein Unfall... 
Dieser Unfall, bei dem Mats ziemlich schwer verletzt wird, läßt ihn sein bisheriges Leben genau überdenken.

Ein kleiner Junge im Krankenhaus gibt den Ausschlag dazu. Plötzlich lernt Mats, alles aus einer anderen Sicht zu betrachten.

Ihm wird auf einmal klar, wieviel ihm seine Frau und seine Kinder bedeuten und wie wichtig Freunde sind.
Mats bekommt die Möglichkeit geschenkt, seiner Familie zu sagen, was er für sie empfindet und er entschließt sich, sein altes Leben völlig umzukrempeln.

Andere Menschen begreifen das vielleicht erst zu spät, wenn die geliebten Menschen nicht mehr da sind.

Durch die Freundschaft zu dem kleinen Jungen wird ihm bewußt, was wirklich Bedeutung hat im Leben.
Woher der kleine Junge eigentlich kommt, bleibt offen .. Ist er von dieser Welt oder nicht ?

Die Geschichte ist ganz nett zu lesen und die Botschaft ist auch angekommen.
Der Text ist verziert mit hübschen Illustrationen und untermalt von Zitaten, was aus dem relativ dünnen Büchlein ein kleines Schmuckstück macht. 

Mir persönlich ist alles jedoch etwas zu dick aufgetragen; vielleicht bin ich zu sehr Realist, als das mich das Geschriebene wirklich berühren konnte.

Wer aber gerne Märchen mag, für den ist Sternenreiter sicher genau das Richtige !!
Allerdings finde ich den Preis von 13,95 sehr hoch.








Ich danke dem Verlag  KoRos Nord GmbH für die Zusendung des Rezensionsexemplares. 

Kommentare:

  1. Ich fand das Buch klasse! Und auch die Illustrationen waren schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ich war so zwiegespalten..Ich denke, ich bin einfach nicht der Typ für dieses Buch...L.G. Annette

      Löschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.