Mittwoch, 30. Mai 2012

Rezension : Marc Raabe : Schnitt


 * * * * *

Psychothriller vom Feinsten !!



Der 40jährige Gabriel ist schon ein komischer Kauz; hat jahrelang jeden Kontakt zur Umwelt vermieden, lebt nur für seine Arbeit. In seinem Kopf gibt es seit seiner Kindheit eine Stimme, und zwar die von Luke Skywalker, der mit ihm redet und allgegenwärtig ist.

Als er plötzlich die erfolgreiche Journalistin Liz kennenlernt, verändert sich sein Leben.

Auch sie verliebt sich in ihn und schnell werden die beiden ein Paar. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer, denn Gabriels Vergangenheit scheint ihn einzuholen.

Vor über 30 Jahren hatte er ein schreckliches Erlebnis, welches er nie verarbeiten konnte, aber zumindestens verdrängen klappte bisher bestens. Denn erinnern kann er sich nicht mehr daran, was damals passiert ist.

Auf einmal überschlagen sich die Ereignisse; Liz gerät in die Hände eines Psychopathen, der sie entführt und misshandelt.

Gabriel wird ein Mord in die Schuhe geschoben und er muß flüchten. Niemandem kann er mehr trauen, denn anscheinend hat sich alles gegen ihn verschworen.

Mehrere schreckliche Morde geschehen und alles scheint mit dem Erlebnis von vor 30 Jahren zusammenzuhängen.

Doch was ist damals geschehen ?

Gabriel kann sich nicht erinnern, doch nach und nach lichtet sich das Dunkel und es kommen Dinge ans Tageslicht, die vielleicht besser verborgen geblieben wären....

Der Protagonist ist eine merkwürdige Person, man weiß nicht, ob man ihn mögen soll oder lieber nicht. Ist er ein
Psychopath oder ist eher Mitleid angebracht ?

"Schnitt" ist das erste Buch von Marc Raabe; meiner Meinung nach ist ihm ein toller Thriller gelungen.

Obwohl das Buch in verschiedene Handlungsstränge unterteilt ist, wird von Anfang an viel Spannung aufgebaut.

Auch wenn sich einem manche Dinge oder Abläufe nicht sofort erschließen, wird spätestens gegen Ende alles klar.

Plötzlich ergibt alles einen Sinn und fügt sich zusammen.

Es ist mal wieder erschreckend, zu erleben, wozu Menschen anscheinend fähig sein können, als sich die Zusammenhänge klären.

5 Sterne für einen echt gelungenen Psychothriller !! 


 

1 Kommentar:

  1. Das klingt wirklich richtig gut. Tolle Rezi. Das Buch wandert definitv auf meine WL.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.