Sonntag, 25. März 2012

Lit.Cologne Lesung mit Val McDermid und Michael Kessler

Am Freitag war in Köln auf dem Literaturschiff die Lesung mit Val McDermid (Alle Rache will Ewigkeit ).
Die Location ist schon mal das erste Highlight. Während der Veranstaltung legt das Schiff ab und fährt ca.eine Stunde . Das ist einfach mal etwas anderes und wirklich eine tolle Idee.
Val McDermid ist sehr sympathisch; als erstes schob sie das vorbereitete Wasser an die Seite und verlangte auf Deutsch : " Bitte ein Bier, ein Kölsch "

Michael Kessler las den deutschen Text und die Kölner Bürgermeisterin übersetzte zum größten Teil, wenn Val sprach.
Val erzählte ein paar Anekdoten, das war auch sehr lustig. Leider wurde nicht alles übersetzt und da sie sehr schnell und mit einem schottischen Akzent sprach, habe ich nicht wirklich viel verstanden. Allerdings ging es auch hauptsächlich wieder nur um das Thema Homosexualität und wie es für Val war, als sie sich als junge Frau schon als Lesbe geoutet hat.

Michael Kessler las, wie gesagt,  einige Kapitel aus dem Buch "Alle Rache will Ewigkeit ", aber irgendwie hatte ich von ihm mehr erwartet.
Man verbindet ihn ja immer mit  ein paar lustigen Gags, aber da kam leider nichts von ihm.


Anschließend las Val auch noch mal aus dem Originaltext. Das war für meine Begriffe eindeutig zu lange, denn man verstand durch den Akzent und die Schnelligkeit nicht viel und  dadurch war es fast langweilig.
Aber der schöne Ausblick vom  Schiff machte das dann wieder wett...:-)



Kommentare:

  1. Das mit dem Schiff ist ja eine tolle Idee.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Differenziert betachtet. Schade, dass es nich so gut war...

    AntwortenLöschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.