Samstag, 17. März 2012

Lit.Cologne : Eklat um Karl Lagerfeld !!


Gestern war es endlich soweit ! Der langersehnte Abend mit Karl Lagerfeld und Elke Heidenreich in der Kölner Oper !
Um 19 war eigentlich Einlass und um 19.30 sollte die Veranstaltung beginnen..Aber da tat sich erst mal nichts.. Die Gäste wurden vor verschlossenen Türen stehen gelassen; das war z.B. für die älteren Leute echt hart. Irgendwann kam mal zwischendurch eine Ansage,  dass man noch auf Herrn Lagerfeld wartete.  Als die Leute anfingen, unruhig zu werden, durften wir dann so gg.19.40 wenigstens schon mal unsere Plätze einnehmen.

 Hinterher hörte ich, dass Lagerfelds Flieger Verspätung hatte und er erst um 19.45 vom Flughafen Köln losfahren konnte.
Um 20.10 trat ein Sprecher auf die Bühne und meldete, dass es noch eine kleine Umbesetzung gäbe. Anstatt Elke Heidenreich würde Roger Willemsen auftreten.. Trotz Buh Rufen und lauten Fragen nach dem Warum, kam keinerlei Info.
Dann erschien er endlich....! 
 Karl Lagerfeld stolzierte auf die Bühne, im Schlepptau Roger Willemsen.

Mit keinem Wort wurde erwähnt, warum Elke Heidenreich nicht da war.
Allerdings hatte Roger Willemsen erst zwei Stunden vorher erfahren, dass er einspringen soll und konnte sich nicht groß vorbereiten.
Dafür war er genial ! Er ist sehr belesen und konnte ohne Probleme mit Lagerfeld mithalten. Das Gespräch der beiden war eher wie eine Unterhaltung unter Bekannten, das Publikum war nur zufällig auch da :-).
Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht, zuzuhören, auch wenn Lagerfeld sehr schnell spricht. Das hat er auch gleich erklärt. Seine Mutter hätte immer gesagt, " Für den Stuss, den Du redest, kannst Du nicht mehr Zeit in Anspruch nehmen  " .
Karl Lagerfeld soll ja 300000 Bücher besitzen ; Über französische,  englische und deutsche Literatur wurde geplaudert. Ich war froh, dass ich wenigstens gerade erst Denis Diderot gelesen habe, da kam ich mir nicht ganz so ungebildet vor..

Ich habe mir aber fest vorgenommen, wieder ab und zu etwas aus der klassischen Literatur zu lesen. Es war schon echt beeindruckend, was die beiden alles gelesen haben. Leider war der Abend früher zu Ende als geplant. Keine eineinhalb Stunden; das fand ich für den Preis von 35 Euro doch etwas happig, zumal ja auch eine andere Besetzung da war. 

Anschließend las ich im Internet, dass Karl Lagerfeld sich wohl nachmittags plötzlich geweigert hat, mit Elke Heidenreich aufzutreten,weil sie irgendetwas Kritisches über ihn in der BUNTE geäußert hat.
Von Anfang an war doch der Abend mit den beiden geplant. Wenn man sich darauf einlässt, mit Elke Heidenreich aufzutreten, dann muß man doch auch mit Kritik rechnen. Heidenreich hat ja nun mal ein loses Mundwerk. So kurzfristig abzusagen und dann auf Willemsen als Gesprächspartner zu bestehen, ist doch echt abgehoben.
Willemsen mußte kurfristig eingeflogen werden, konnte sich nicht vorbereiten etc.. Aber wie gesagt, er war klasse. Der Abend war auch wirklich schön, es ist schon ein Erlebnis , Karl Lagerfeld mal so in Natura zu sehen. Wir hatten Superplätze, direkt in der ersten Reihe Mitte. Das war genau dort, wo die beiden standen. Eigentlich ein toller Abend, wenn da nicht dieser schale Nachgeschmack gewesen wäre...
Schade, ich hätte gerne die Kombination Heidenreich-Lagerfeld erlebt, denn eigentlich hatte ich die Karte nur deswegen gekauft...

Hier noch ein paar Fotos:
Diesen Trolley hat Lagerfeld entworfen und zwar einzig und allein zum Büchereinkauf:


Lagerfeld neuestes Projekt : Er wird eine Reihe über Friedrich Nietzsche herauszubringen und zwar mit seinem eigenen Verlag, dem LSD Verlag

Kommentare:

  1. Ach mensch, das ist ja schade. Künstler eben... aber dein Bericht ist trotzdem gut. Vielen Dank.
    LG und schönes Wochenende
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Danke,liebe Petra; Ich hätte noch ellenlang weiterschreiben können...:-). Nächste Woche bin ich ja bei Val McDermid, bin mal gespannt, wie es da ist...L.G.

    AntwortenLöschen
  3. - danke für Deinen Bericht v. Lit.Cologne ! - Hab ich amüsiert und mit Interesse gelesen !! -
    schönen Sonntag -
    - ermano -

    AntwortenLöschen
  4. Danke, freut mich, dass er Dir gefallen hat.L.G.

    AntwortenLöschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.