Dienstag, 13. Dezember 2011

Charlotte LInk : Der Beobachter



* * *


Spannung konnte nicht gehalten werden....:-((,






Ich habe mich wochenlang auf das neue Charlotte Link Buch gefreut, aber jetzt muß ich sagen, ich hab schon viele bessere Bücher von ihr gelesen.
Die ersten Kapitel sind alle unzusammenhängend und es werden immer neue Charaktere vorgestellt.
Nach dem vierten Kapitel, mit immer neuen Namen, mußte ich schon wieder zurückblättern, weil ich die ersten schon vergessen hatte.
Natürlich kommen alle Leute irgendwann, irgendwie zusammen, aber bis dahin empfand ich es schon etwas verwirrend.
Zwischendurch ist die Story dann auch richtig spannend, es werden alleinstehende Frauen brutal ermordet und die Polizei sucht einen Psychopathen.
Man weiß auch als Leser nicht, wer es sein könnte; irgendwie macht sich jeder verdächtig....


Die letzten Kapitel waren allerdings alles andere als spannend, da nun aufgelöst wurde, wer der Mörder ist und dann wird es auch etwas albern.


Wenn ich weiß, dass es ein brutaler, irrer Killer auf mich abgesehen hat, dann lasse ich sicher nicht meine Haustür sperrangelweit offen stehen, wenn ich allein bin.


Und wenn ich ein Killer bin, der schon einige brutale Morde auf dem Gewissen hat, dann fackel ich mit dem letzten Opfer doch nicht so lange rum und unternehm noch ganze Reisen.


Fazit : Es ist ein teilweise richtig spannendes Buch, eigentlich eine tolle Story, bei der man auch bis zur Auflösung nicht sicher sein kann, wer nun der Mörder ist.
Aber die langgezogenen letzten Kapitel lassen einem dann doch die Lust vergehen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.