Donnerstag, 3. November 2011

Glückskinder

Ich lese gerade von Hermann Scherer --Glückskinder

Warum manche lebenslang Chancen suchen - und andere sie täglich nutzen.....

Ich habe mir schon so viele Textstellen markiert in dem Buch...
Hier mal ein Stückchen aus "Glückskinder " :

Warum kriegen 99,9% der Menschen nur 0,01 % des Planeten zu sehen ?
"Australien ?  Unendlich weit weg. Ja,muss man mal gesehen haben im Leben. Aber wenn ich schon hinfahre, dann richtig."
Diesen Satz habe ich schon von 20-,30-,40-,50-,60- und 70jährigen gehört.
Nach 70 bewegt sich aber nicht mehr allzu viel, das werden Sie zugeben, weshalb es meist bis zum Schluß bei dem Vorsatz bleibt.
Ich bin da mal hingeflogen. Es war überraschenderweise nicht besonders teuer ,noch besonders kompliziert,noch besonders aufregend.
Das weiß ich aber nur,weil ich dort gewesen bin.
Und ich war dort,weil ich reise,seit ich denken kann. Wer mit 14 schon dreimal New York gesehen hat, hat es leichter im Leben als Heiner, den Muttern mit 28 zum ersten Mal ins Sauerland mitnimmt.
Wer die Welt bereist,sieht sie differenziert.

Die einzige gefährliche Weltanschauung ist die Weltanschauung derer,die sich die Welt nicht angesehen haben...

Ein toller Spruch,oder ? Das Buch finde ich echt lesenswert.

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für die interessante Beschreibung. Das macht mich schon neugierig und ich kann mir vorstellen, dass das ein schönes Weihnachtsgeschenk für meinen Gatten wäre.
    ;-)
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.