Mittwoch, 9. November 2011

Ali, Nojoud : Ich, Nojoud, zehn Jahre, geschieden

* * * * *
Unvorstellbar im Jahre 2008


Die zehnjährige Nojoud lebt mit ihrer Familie im Jemen,als ihre unbeschwerte Kindheit plötzlich ein jähes Ende nimmt. Ihr Vater verheiratet sie ohne ihre Einwilligung mit einem älteren Mann.Sie muß fortan im Haus ihrer Schwiegermutter als verheiratete Frau wohnen und arbeiten.Von ihrem,bis dahin völlig unbekannten, Ehemann wird sie täglich missbraucht und misshandelt.Wenn sie weint oder sich wehren will,schlägt die Schwiegermutter auch noch zu. Doch Nojoud gelingt das fast Unmögliche. Sie schafft es, in die Hauptstadt zu gelangen und beim Gericht um die Scheidung zu bitten.Das Ganze ist im Jahr 2008 passiert, unfassbar ist die Vorstellung,das es heute noch so etwas gibt.Und wenn man dem Buch glauben darf,ist es im Jemen völlig normal,kleine Mädchen zu verheiraten.Ein Sprichtwort soll lauten: " Eine Hochzeit mit einem neunjährigen Mädchen ist der Garant einer glücklichen Ehe. ". Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und auf jeden Fall hochinteressant. Einen Punktabzug bekommt es,weil die Schrift groß ist und das Buch sehr dünn,nur 184 Seiten.Dafür empfinde ich 14,95 zu teuer. Laut Buchbeschreibung sollen es über 200 Seiten sein.
Nachtrag : Hab eben gesehen, dass das Buch nur noch 8,95 kostet..Da kann man echt zugreifen ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.