Donnerstag, 13. Oktober 2011

Jackson, Lisa : Wehe dem,der Böses tut

* * * *                                               14.Juli 2010



              Stirb, Du Miststück !!!

Als Kind wurde London Danvers entführt und ist nie wieder aufgetaucht.
 Ihre Eltern zerbrachen daran.
All die Jahre tauchen immer wieder Frauen auf,die behaupten,die verschwundene London zu sein.  Dann erscheint  Adria Nash , ihrer verstorbenen Mutter wie aus dem Gesicht geschnitten,und die Gechwister ahnen,das sie wirklich die lange verschollene London Danvers ist. Das will aber niemand zugeben,denn es geht um ein riesiges Vermögen.
Mehrere Detektive werden eingeschaltet,um möglichst herauszufinden,das Adria eine Schwindlerin ist.Währenddessen bekommt Adria Drohbriefe mit dem Inhalt "Stirb, Du Miststück" und jemand trachtet ihr nach dem Leben ;es stellt sich heraus,das ihre Mutter keines natürlichen Todes gestorben ist und das die ganze Familie Dreck am Stecken hat.Nur einer aus der Familie hält zu Adria,ihr Bruder Zach !
Doch zwischen den beiden entwickeln sich Gefühle,die nicht sein dürfen zwischen Geschwistern. Insgeheim hoffen beide, das sie nicht London ist,um so ihre Liebe ausleben zu dürfen.
Das Buch ist flüssig und spannend geschrieben,aber tlw. sind die Geschehnisse etwas weit hergeholt und ziemlich utopisch. Das Ende ist insofern überraschend,denn man hat beim Lesen mit vielem gerechnet,aber nicht damit !

                                        

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.