Mittwoch, 12. Oktober 2011

Teufelsfrucht von Tom Hillenbrand

                               08.Mai 2011

Kein Krimi, trotzdem lesenswert !!




Die ersten 100 Seiten haben mich regelrecht gefesselt. Ursprünglich ging es ja um den Restaurantkritiker, der in Xaviers Restaurant plötzlich tot umfällt. Xavier stellt danach eigene Nachforschungen an,was es mit dem Tode des Mannes auf sich haben könnte. Doch dann wird es, meiner Meinung nach, ziemlich wirr. Noch ein Toter, dann wilde Verfolgungsjagden, Entführung usw., aber irgendwie immer nur am Rande erzählt.
Eigentlich hätte Tom Hillenbrand die Morde weglassen können, denn die Lebensmittel-Mafia,der er auf die Spur kommt,reicht völlig aus.
Daraus allein hätte er einen wirklich spannenden Krimi schreiben können. Vielleicht meinte er, zu einem Krimi gehören zwangsläufig Mord und Action....
Die Story um die chemisch hergestellten Käsesorten etc fand ich wirklich interessant, ich werde jetzt jedesmal, wenn ich bestimmte Lebensmittel esse, an das Buch denken..Und Pizza Quattro Formaggio ist ab sofort aus meinem Speiseplan gestrichen. !
Fazit: Der Stil gefiel mir sehr, aber weniger wäre hier mehr gewesen.

                                                     

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Ihr einen Kommentar abgeben möchtet, dann könnt Ihr das hier gerne tun.